Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport HSG Adelheidsorf/Wathlingen will oben dran bleiben
Sport Sport regional Lokalsport HSG Adelheidsorf/Wathlingen will oben dran bleiben
16:24 20.01.2017
Celle Stadt

HSG Adelheidsdorf/Wathl. –HSG Elbmarsch(Sonntag, 15 Uhr)

Zweiter gegen Sechster, das Hinspiel endete 22:14 für Wathlingen – die Rollen scheinen klar verteilt. Und dann gab es zuletzt ja auch noch das deutliche 34:14 gegen Tostedt. Klar, dass Betreuerin Gesine Meinheit sagt: „Wir machen da weiter, wo wir aufgehört haben.“ Allerdings gibt es auch Verbesserungspotenzial: So sollte in der Abwehr etwas mehr und kontrollierter zugepackt werden, damit es nicht wieder zehn Siebenmeter für den Gegner gibt.

Schnelle Beine sind in der Mannschaft ebenfalls gefordert, wobei HSG-Coach Martin Podrenek auf Anne Bahlsen verzichten muss. „Elbmarsch ist nun in der Mitte der Tabelle. Wir erwarten kein leichtes Spiel, sehen uns dennoch ganz klar als Favorit“, sagt Meinheit.

SG Adendorf/Scharnebeck – TuS Oldau-Ovelgönne(Sonntag, 13.30 Uhr)

In der ersten Partie beider Teams gegeneinander scheint der Gast favorisiert. Denn an der Elbe empfängt der Siebte den Dritten der Tabelle. Vieles spricht für einen Erfolg der Hövermann-Truppe. Aber Oldau-Ovelgönne hat natürlich ein nicht zu unterschätzendes Problem: Seit dem 11. Dezember 2016 hat TuS kein Spiel mehr bestritten. Niemand weiß, wo das Team derzeit steht. Coach Freddy Hövermann setzt auf die mannschaftliche Geschlossenheit seiner Truppe und das pfeilschnelle, gut strukturierte Tempospiel.

Von Stefan Mehmke