Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport HSG Lachte-Lutter bleibt nur noch die Hoffnung
Sport Sport regional Lokalsport HSG Lachte-Lutter bleibt nur noch die Hoffnung
17:48 25.04.2016
Celle Stadt

TV Uelzen II HSG Lachte-Lutter20:17 (7:6)

Es gibt Tage, an denen läuft nichts. So einen Tag erwischte die HSG in Uelzen. Es fehlten allerdings mit Angelo Spring, Michael Hennecke, Kristoffer Schwekendiek und Jonathan Mischke zahlreiche Spieler sowie Coach Nils Bürgel. Nach dem 2:1 für Lachte ging es knapp weiter, die Gäste deckten manierlich, ließen nur drei Gegentore aus dem Feld zu.

Dafür lief im Angriff nichts: Man schaffte es nie, den TVU in Bedrängnis zu bringen. „Wir haben verdient verloren und spielen gegen Westercelle nur noch um die goldene Ananas“, so ein enttäuschter und verärgerter Mischke, der für Bürgel auf der Bank saß.

Tore für Lachte: Schulz (11), Hesseling, Diercks (je 3).

MTV Soltau II –HBV 91 Celle30:28 (17:16)

Das war richtig knapp. Die „Bären“ waren verdammt nah dran, dem haushohen Favoriten ein Bein zu stellen. Sogar ein 10:15-Rückstand brachte den Gast nicht aus der Ruhe. Der HBV kämpfte sich durch eine konzentrierte Angriffsleistung zurück. Allerdings hatten die 91er Probleme in der Deckung. Dagegen war selbst der gut aufgelegte Torwart Robert Schucht machtlos.

Allerdings blieben die 91er durch das gute Spiel in der Offensive dran und führten sogar mit 21:20. Doch in dieser Phase eroberte Soltau vier Abpraller und erzielte anschließend zwei Tore. „Wir hatten heute die große Chance, dem Tabellenführer mindestens einen Punkt abzunehmen, leider hat es am Ende nur zu einem ordentlichen Spiel gereicht“, so der gleichzeitig enttäuschte und zufriedene HBV-Trainer Lutz Günther.

HBV-Tore: Premper (1), B. Kaplick (2), Sevenich (3), Reinbold, M. Kaplick (je 4), Bolay (6), Donner (8).

Von Stefan Mehmke