Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Handball-Bundesligist SVG Celle sucht weiter nach Verstärkung
Sport Sport regional Lokalsport Handball-Bundesligist SVG Celle sucht weiter nach Verstärkung
21:45 16.07.2014
Von Uwe Meier
Celle Stadt

Offenbar gestaltet sich diese Aufgabe schwieriger als erwartet. Zwar konnte der Erstliga-Rückkehrer in den vergangenen Monaten bereits fünf Neuzugänge präsentieren. Doch damit sollten die personellen Planungen für die neue Spielzeit nicht abgeschossen sein. Der derzeit 13-köpfige Kader soll auf 15 Spielerinnen erweitert werden. Eine Linkshänderin und eine weitere Rückraumspielerin will das Celler Management noch zum Aufsteiger locken. Auf der Suche nach möglichen Kandidatinnen ist das SVG-Management längst über die deutsche Grenze hinweg tätig geworden. Voraussetzung: gute Spielerinnen zum bezahlbaren Preis.

Einige Kandidatinnen seien bereits zum Probetraining in Celle gewesen. „Doch entweder haben wir Nein gesagt, oder die Spielerin wollte nicht“, erzählt Bühmann, der sich allerdings zuversichtlich zeigt, dass diese Aufgabe bald erfolgreich beendet ist. „Wir kriegen das noch hin“, sagt er. Auch Trainer Christian Hungerecker hofft darauf, diese Baustelle bald abschließen zu können.

Dazu bedarf es natürlich auch der nötigen finanziellen Möglichkeiten. „Unser Ziel ist es, einen Etat von knapp unter 400.000 Euro zu erreichen“, verrät Bühmann, der es realistisch einstuft, dass, „wir das zusammenbekommen.“ Damit würde der Gesamtetat im Vergleich zur Vorsaison deutlich aufgestockt werden. Gestern erhielt der SVG indes vom Deutschen Handball-Bund die Lizenz für die 1. Liga ohne Auflagen.

Derweil befindet sich die Mannschaft in der ersten Vorbereitungsphase. Zum größten Teil steht dabei Fitnesstraining im Vordergrund. „Wir arbeiten derweil im allgemeinen Athletikbereich“, so Hungerecker und umschreibt diese Phase als schweißtreibende Angelegenheit. Dazu wird die frische Luft rund um die Dammaschwiesen oder auf dem HBG-Sportplatz eingeatmet. „Die Halle haben die Spielerinnen seit dem Saisonende nicht mehr von innen gesehen“, erzählt der SVG-Coach. Das werde erst mit Beginn der zweiten Juli-Woche geschehen. Dann soll es auch zwei Testspiele geben. Zum lockeren Aufgalopp geht es am 16. Juli in Hannover gegen Letter-Marienwerder/TuS Empelde. Ein weiteres Testspiel ist mit HSG Blomberg-Lippe in Celle vereinbart. Allerdings ist der endgültige Spieltermin noch nicht festgezurrt.

Ende Juli wird noch einmal eine kurze Trainingspause eingelegt, bevor es dann in die entscheidende Phase der Saisonvorbereitung geht. Dazu zählt auch ein Trainingslager vom 7. bis 10. August in Dänemark sowie ein Trainingscamp, das die SVG-Mannschaft vom 21. bis 24. August gemeinsam mit Borussia Dortmund in Celle absolvieren wird.

Der Startschuss in die Bundesliga-Saison erfolgt am Sonntag, 7. September mit einem Auswärtsspiel beim VfL Oldenburg. Das erste Heimspiel ist für Sonnabend, 13. September (19.30 Uhr, HBG-Halle) terminiert, in dem erst gegen die Vulkan Ladies Koblenz/Weibern geht. Anschließend geht es zum Deutschen Meister Thüringer HC (20. September), bevor es eine Woche später der Buxtehuder SV in Celle zu Gast ist.