Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Handball-Coach des VfL Westerceller verspricht Sieg
Sport Sport regional Lokalsport Handball-Coach des VfL Westerceller verspricht Sieg
21:51 16.02.2018
Celle Stadt

VfL Westercelle –

MTV Eyendorf II

(Sonntag, 16 Uhr)

Der VfL gewann das Hinspiel mit 29:26 und zeigte eine durchwachsene Leistung, lag lange zurück gegen den damals ersatzgeschwächten MTV und drehte das Spiel, als mehrere Akteure nicht mehr mitwirken konnten. Diesen Sieg will der VfL natürlich wiederholen. „In unserer Situation ist das ein wichtiges Spiel“, sagt Spielertrainer Jan-Patrick Tiede, der die Begegnung aber auch nicht zu hoch hängen will. Denn eigentlich liegt Eyendorf den Westercellern, so dass die jungen VfL-Spieler mit Selbstvertrauen in die Partie gehen sollten. Zumal Abwehr-Routinier Jens Winkler wieder gesund ist. „Wir wollen und werden das Spiel gewinnen“, verspricht Tiede, der mit seinem Team zuletzt in Winsen bewies, dass er auch mit dem Tabellenvierten mithalten konnte.

TVV Neu Wulmstorf –

HSG Adelheidsd./Wathl.

(Samstag, 19.15 Uhr)

Im Norden will die HSG versuchen, wieder ein Erfolgserlebnis zu erkämpfen. Das wird schwierig, da mit Arne Twelkemeyer ein wichtiger Spieler aus privaten Gründen nicht dabei ist. „Dann müssen halt die anderen in die Bresche springen und ein paar Schippen drauflegen“, fordert Co-Trainer Maik Sieverling. Wichtig werden aus Wathlinger Sicht eine stabile Deckung, schnelles Umschalten und konstant hohes Tempo. „Wenn uns das gelingt, wird es sicherlich möglich sein, mit einem guten Ergebnis die Heimreise anzutreten“, so „Magic-Maik“. (mm)

Von Stefan Mehmke

Spitzenspiel in der Handball-Regionsoberliga der Frauen: Tabellenführer Altencelle II empfängt den Dritten HSG Elbmarsch. HBV 91 Celle spielt als Vorletzter in der Altenhäger BBS-Halle gegen den Drittletzten TSV Bardowick und kann mit einem Sieg vorbeiziehen.

16.02.2018

Das Stottern des Erfolgsmotors abstellen. Die Siegesmaschinerie wieder anschmeißen. Das ist das Ziel der Handballerinnen des TuS Bergen. Nachdem sie die letzte Partie gegen Tabellenführer Eintracht Hildesheim absagen mussten, weil TuS-Trainer Dominik Blancbois nicht genügend Spielerinnen zusammenbekam, wollen sie am Samstag (17.15 Uhr) in der Heisterkamphalle gegen TuS Jahn Hollenstedt wieder punkten.

16.02.2018

Auf zwölf Jahre in der Oberliga bringt es Trainer Jörg Wagner mit dem Damenvolleyballteam des SV Nienhagen. Doch selten war das Team so erfolgreich wie in dieser Saison. Als Tabellenerster empfangen sie am kommenden Heimspieltag (Sonntag, 11 Uhr) BTS Neustadt und Tuspo Weende II in der Sporthalle am Europabad.

16.02.2018