Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Handball-Landesliga Frauen: Altencelle und Lachte-Lutter wollen Heimsiege
Sport Sport regional Lokalsport Handball-Landesliga Frauen: Altencelle und Lachte-Lutter wollen Heimsiege
19:34 04.05.2014
Celle Stadt

SV Altencelle –HG Winsen/Luhe(Sonntag, 15 Uhr)Nach der überraschenden Pleite vor einer Woche in Neu Wulmstorf (20:25) ist beim Altenceller Aufsteiger Wiedergutmachung für die Fans angesagt. Bereits in der ersten Begegnung gelang dem SVA in der Luhestadt ein 23:18-Erfolg und auch in der Neuauflage sind zwei Pluspunkte von Trainer Wolfgang Weide fest eingeplant. „Wir haben es selbst in der Hand unser Aufstiegsjahr optimal abzuschließen“, Wolfgang weide fordert noch einmal volle Konzentration von seiner Mannschaft über 60 Minuten. Dazu kann er auf seine Stammformation bauen und hofft noch einmal auf eine Steigerung im Angriffsspiel.Die junge Winsener Truppe um ihren Coach Jan Land war der Saisonverlauf mit 11:25-Punkten nicht optimal verlaufen. Trotz spielerischer Qualitäten fehlte dem jungen Team das Durchsetzungsvermögen und so wurden viele Begegnungen nur recht knapp verloren.HSG Lachte-Lutter –TVV Neu Wulmstorf(Heute, 18 Uhr)Nach einer durchwachsenen Saison will die Kuers-Truppe mit einem abschließenden Heimsieg mindestens für ein ausgeglichenes Punktekonto sorgen. Dazu ist bei der HSG Revanche für die völlig unnötige 22:23-Niederlage im Hinspiel angesagt. Dieses Vorhaben sollte auch umsetzbar sein, denn die Gäste konnten in dieser Spielzeit auswärts noch keinen Erfolg verbuchen. „Wir wollen eine ansprechende Leistung präsentieren und gehen mit viel Ehrgeiz ins letzte Heimspiel“, so HSG-Trainer Heinfried Kuers. Im personellen Bereich kann er auf seine Bestbesetzung zurückgreifen. So will man von der ersten Minute an den Tabellennachbarn mit Tempospiel unter Druck setzen.SG Adendorf/Scharnebeck –TuS Bergen(Heute, 18.30 Uhr)Absteiger gegen Meister. Für die Grün-Weißen auch zum Abschied aus der Landesliga lediglich eine Pflichtaufgabe? Natürlich soll an der Elbe der Saisonsieg Nummer 19 erzielt werden. Dem Tabellenletzten gelangen in dieser Saison lediglich zwei Unentschieden und ein Heimsieg.TuS-Coach Oliver Bült muss auf einige Stammspielerinnen verzichten. Trotzdem ist die Zielrichtung klar: „Wir wollen 60 Minuten viel Spaß am Handball haben und unsere Saison mit einem Sieg beenden.“ Im Hinspiel gab es für den zukünftigen Oberligisten einen 41:19-Kantersieg.

Von Rudolf Kahle