Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Handball-Regionsoberliga: Celler Teams gegen Favoriten chancenlos
Sport Sport regional Lokalsport Handball-Regionsoberliga: Celler Teams gegen Favoriten chancenlos
23:02 26.02.2018
Wathlingens Lars Eichhorn traf gegen Munster acht Mal. Quelle: Alex Sorokin
Wathlingen

HSG Adelheidsdorf/W. – SV Munster 26:29 (15:13)

Die erste Halbzeit begann die HSG hoch motiviert, vielleicht zu hoch, denn zunächst führte der SVM mit 4:2. Dann aber spielte der Außenseiter immer besser, führte 7:5 und lag auch zur Pause vorn. Das Team spielte gut und mit Köpfchen, doch nach der Pause bekam Wathlingen wieder Schwierigkeiten. Die Abstimmung in der Abwehr fehlte, im Angriff gab es einige Fehler. „Munster war wirklich stark“, so HSG-Coach Vylius Duknauskas.

HSG Adelheidsdorf/Wathlingen: Treppens und Apelt im Tor; Twelkemeyer (1), Zywicki (3), Okel, Müller (3), Gallathe (4), Leweling (1), Blazek (1), Sander, Eichhorn (8), Peterson, Hahnraths (5).

TV Jahn Schneverdingen –

VfL Westercelle

29:21 (13:10)

Konfus und nervös begann der VfL. Schnell lagen die Gäste 1:6 hinten. Nach einigen Umstellungen kam der VfL bis zur Pause auch gut heran. Aber es reichte nicht. Schneverdingen spielte seinen Stiefel nach dem Seitenwechsel gut weiter und nutzte die kleinen Fehler des VfL immer wieder gnadenlos aus. „Beim Zweiten kannst du verlieren, aber durch ein paar schwächere Phasen war es zu deutlich“, sagte Spielertrainer Jan-Patrick Tiede. (stm)

VfL Westercelle: Gabriel im Tor; Werner (5/4), Deutsch, Hense (1), Tiede (7), Winkler, Weide (1), Wolter, Dümeland, Müller (5), Kelly (1), Klapproth (1).

Von Stefan Mehmke

Mit einer Bronzemedaille im Gepäck kehrte Cedric Meissner von den Swedish Open aus Örebro in die Heimat zurück. Das Tischtennis-Nachwuchstalent des TuS Celle 92 belegte in der Doppel-Konkurrenz zusammen mit Sven Hennig (FT V. Freiburg) den sensationellen dritten Platz. „Wir hatten zunächst einige Schwierigkeiten, in das Turnier hineinzukommen“, berichtete der 17-Jährige nach seinem Triumph. „Am Ende haben wir dann aber gut gespielt.“

27.02.2018

Das hatten sich die Escheder ganz anders vorgestellt. Doch im einzigen Bezirksligaspiel des Tages unterlag das Team von Trainer Sven Ewert beim TV Jahn Schneverdingen hoch mit 0:5 und hängt damit weiterhin tief im Tabellenkeller fest. „Das war ein gebrauchter Tag. Wir haben eigentlich nie zu unserem Rhythmus gefunden“, zeigte sich Coach Ewert entsprechend enttäuscht.

26.02.2018

In der Handball-Landesliga ist diesmal Stimmung in der Bude garantiert. Zu allererst gilt das für die Örtzetalhalle, wo der MTV Müden den Ortsnachbarn Wietzendorf empfängt. Eine starke Stimmung herrscht auch im Wellblechpalast von Eyendorf, wo TuS Bergen antritt. Und das am „Höllenberg“ der SG Luhdorf-Scharmbeck die Wände wackeln werden, versteht sich vor dem Kellerduell gegen HBV 91 Celle von selbst.

24.02.2018