Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Handball-Verbandsliga: SV Altencelle überzeugt trotz vieler Verletzungen
Sport Sport regional Lokalsport Handball-Verbandsliga: SV Altencelle überzeugt trotz vieler Verletzungen
16:17 03.01.2017
Hier steht eine Bildunterschrift Quelle: Michael Schäfer
Altencelle

Das absolute Highlight war der 26:24-Derbysieg in Müden. „Wir haben das erste Mal in Müden gewonnen – ein unbeschreibliches Gefühl. Die Halle war voll und unsere Fans haben uns nach vorne gepeitscht. Ein Handballfest“, erinnert sich Ebel.

Angesichts vieler Verletzungen, die sogar Roselieb ins Trikot schlüpfen ließen, ist die Leistung des von vielen als Abstiegskandidaten gehandelten Teams umso erstaunlicher. Niclas Kolle (Kreuzband-, Knorpel- und Meniskus), Marvin Schröer (Hand), Thorsten Dralle (Fingerbruch), Daniel Mummert (Einblutung Oberschenkel), Klemens Nowak (Kreuzband- und Meniskus) sowie Folke Hönisch (Kreuzband) fielen oder fallen aus. „Zwar sind wir dadurch als Team zusammengewachsen, trotzdem fehlen uns die Alternativen. Wichtig ist, dass die Verletzten die Mannschaft von außen unterstützt haben“, sagt der Team-Manager.

Roselieb weiß, dass die Punkte bis dato nicht für den Klassenerhalt reichen. Dazu bräuchte das Team 22 Punkte, die es so schnell wie möglich zu holen gilt. Großen Anteil an der Entwicklung hat der neue Spielertrainer Stefan Schmidt-Kolberg. Er verfüge über eine ganz andere Spielphilosophie als die vorangegangen Trainer und über jahrelange Erfahrung in oberen Ligen. „Klar, dass es Zeit braucht, bis die Mannschaft alles umsetzt. Doch ich sehe, was er von seiner Truppe verlangt. So punkteten wir in der Hinserie schon ordentlich und stürzten sogar Favoriten “, sagt Roselieb.

Zudem passten die sechs Neuzugänge super ins Team – charakterlich wie sportlich. „Wir haben viel Spaß und dazu noch Erfolg“, freut sich Ebel. Roselieb hebt die Routiniers Gordon Richter und Marcus Woitas als Standby-Spieler und Thekenmänner heraus. Der SVA hat sich sehr gut entwickelt, auch durch die Leute, die im Hintergrund viel Werbung für den Sport und Verein machen. Die Planungen gehen weiter: Altencelle will den Stamm halten, die Gespräche laufen. Neuzugänge? „Wir wollen uns verstärkt um junge Spieler aus der Region kümmern“, so Roselieb und führt als Beispiele die Talente Thilo Kisser und Daniel Mummert an.

Von Stefan Mehmke