Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Handball-Verbandsliga: Wer ist Nummer eins im Kreis Celle?
Sport Sport regional Lokalsport Handball-Verbandsliga: Wer ist Nummer eins im Kreis Celle?
21:29 15.05.2015
Dmitri Grad will mit dem - SV Altencelle bestes Team im Kreis Celle werden. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

SV Altencelle –

TSV Burgdorf III

(Samstag, 17 Uhr)

Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr. Ein Blick auf die Ergebnisse des vergangenen Spieltags dürfte die Altenceller Fans aber erschaudern lassen. Während ihr SVA in Plesse 19:43 unterging, gewann Burgdorf gegen Moringen mit 50:26. Eine Hochrechnung ergäbe vermutlich abenteuerliche Ergebnisse. Um das zu verhindern, wollen die Altenceller dieses Spiel sehr ernsthaft bestreiten. „Ein Sieg zum Abschluss wäre doch perfekt“, freut sich Keeper Rouven Kibellus. Zumal die Mannschaft ab 20 Uhr im Sportheim Altencelle mit Freunden und Fans ausgiebig feiern möchte. Gründe genug gibt es: Zum Beispiel den Klassenerhalt oder den Verbandsliga-Abschied von altgedienten Recken. Allerdings: Burgdorf hat eine junge Truppe, die Tempo macht – und der SVA die 26:36-Hinspielschlappe gegen den jetzigen Vierten im Kopf.

MTV Moringen –

MTV Müden

(Samstag, 17 Uhr)

Nach dem Punkteabzug unter der Woche bei der HSG Heidmark ist Moringens Ligaverbleib gesichert. Der Gastgeber gilt als auswärtsschwach, gewann aber ausgerechnet gegen Müden mit 28:24. „Umso bitterer für uns, dafür wollen wir uns unbedingt rächen“, gibt sich MTV-Coach Markus Haydl kämpferisch. Die Moringer spielen ohne Haftmittel, sind aber nicht nur von daher zu Hause sehr schwer zu knacken. „Wir fahren sicherlich nicht 200 Kilometer, um das Spiel abzuschenken.“ Müden will unbedingt gewinnen, um die Nummer eins im Kreis Celle zu bleiben. Dabei muss der MTV auf Steven Tecklenburg und Steffen Müller verzichten.

Von Stefan Mehmke