Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Handballer von Altencelle II holen Punkt
Sport Sport regional Lokalsport Handballer von Altencelle II holen Punkt
17:05 11.09.2017
Celle

TVV Neu-Wulmstorf –

SV Altencelle II

17:17 (8:8)

„Das war schon mal eine andere Hausnummer“, gab SVA-Coach Bernd Timm zu. Starke Keeper und tolle Abwehrreihen prägten das Spiel, beide Teams neutralisierten sich gegenseitig. Zwar gaben die Mannschaften nach der Pause mehr Gas, aber irgendwie fehlten beiden die nötigen Ideen. Knapp drei Minuten vor dem Ende stand es 17:16 – und dann verlor Wulmstorfs Trainer den Überblick. Er vergaß eine Zeitstrafe, schickte wieder sechs Spielerinnen aufs Feld – und als das die Schiris endlich mitbekamen, waren nur noch 15 Sekunden zu spielen. Die nutzte Nina Schlote zum verdienten Ausgleich. „Ich bin mit der Leistung der Mannschaft zufrieden und wir haben noch ein Rückspiel, das besser laufen wird“, versprach Timm nach diesem großen Kampf.

SV Altencelle II: Stanke im Tor; Möller (3), Schneeberger (2), Schlote (1), Hoffmann (6/2), Schumacher, Münzer (1), Podrenek (4).

SG Luhdorf/Scharmbeck –

HBV 91 Celle

24:8 (14:3)

Der Mini-Kader von Trainer Wolfgang Kaplick war von Beginn an unterlegen und kassierte eine deutliche Niederlage in Luhdorf. Nach dem 2:1-Führungstreffer durch die beste HBV-Akteurin Pia Wolschendorf ging es rapide bergab. Auf 14:2 zog der Favorit davon – das war natürlich die Entscheidung.

„Wir sind überhaupt nicht mehr ins Spiel gekommen, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff“, wunderte sich Torfrau Katja Büscher. Die nüchternen Fakten: Neun Siebenmeter für Luhdorf, keine Celler Durchschlagskraft, viele verworfene Bälle und keine Chancen im Eins-gegen-Eins. Einzige Spielerin mit Normalform: Pia Wolschendorf.

HBV 91 Celle: Büscher im Tor; Wolschendorf (6/3), Dompke, Heilemann, Stewart (1), Löber (1), Sevenich, Heinecke, Stella Koerth, Oboda.

Von Stefan Mehmke