Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Hannover Scorpions bleiben trotz Niederlage vorn
Sport Sport regional Lokalsport Hannover Scorpions bleiben trotz Niederlage vorn
23:03 23.11.2010
Hannover

Denkbar schlecht starteten die Scorpions in die Partie bei den Kurpfälzern. Nach dreieinhalb Minuten gerieten die Hannoveraner schon durch Matthias Plachta in Rückstand. Und nur 20 Sekunden später erhöhte Scott King bereits auf 2:0, womit das Konzept von Krinner schon durchkreuzt war. „Die ersten 15 Minuten sind entscheidend“, hatte Krinner im Vorfeld gesagt. Als Robert Dietrich kurz vor Ende des ersten Drittels das dritte Tor für die Adler gelang, war die Partie fast schon weg.

Erst im zweiten Drittel schöpften die Scorpions endlich wieder Hoffnung, als Matt Dzieduszycki auf 1:3 verkürzte. Wieder dran waren die Niedersachsen dann nach 47 Minuten. Sascha Goc brachte sein Team auf 2:3 heran. Und auch von Markus Kinks 4:2 für die Mannheimer ließ sich Hannover nicht stoppen – Andy Reiß antwortete mit dem erneuten Anschlusstreffer zum 3:4. Doch zu mehr reichte es nicht mehr.

Krinner betrachtete sein Team hinterher als die bessere Mannschaft. „Man hat aber gesehen, dass wir im ersten Drittel Mühe hatten, nach der Pause ins Spiel zu kommen. Bitter, wenn man so viel Aufwand betreibt und dann keine Punkte mitnimmt. Wir waren ganz nah dran am Ausgleich.“ Doch immer wieder scheiterten die Scorpions letztlich auch Adler-Schlussmann Fred Brathwaite.

Weiter geht es für die Scorpions am Freitag mit dem Spiel gegen die Eisbären Berlin (ab 20.20 Uhr live bei Sky).

Statistik:

Tore: 1:0 (3:26) Plachta, 2:0 (3:46) King, 3:0 (19:26) Dietrich, 3:1 (26:58) Dzieduszycki, 3:2 (46:44) S. Goc, 4:2 (53:11) Kink, 4:3 (55:07) Reiß. – Schiedsrichter: Aumüller (Ottobrunn) – Zuschauer: 10574 – Strafminuten: Mannheim 6 / Hannover 14 + 10 Disziplinar Maki.

Von Helmut Anschütz