Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Haushaltssperre: Sportlerehrung der Stadt Celle abgesagt
Sport Sport regional Lokalsport Haushaltssperre: Sportlerehrung der Stadt Celle abgesagt
18:13 18.02.2014
Von Christoph Zimmer
Sportlerehrung aus Kostengründen abgesagt: Celler Verwaltung fehlt das Geld für die freiwillige Leistung. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Auf die große Sportlerehrung der Stadt Celle mit ihrem bunten Rahmenprogramm im großen Festsaal des Celler Schlosses werden Sportler und Trainer in diesem Jahr verzichten müssen. „Dafür ist kein Geld da“, sagte Rüdiger Heinrich, Fachbereichsleiter Sport, am Dienstag der Celleschen Zeitung. Die traditionelle Veranstaltung gehört zu den sogenannten freiwilligen Leistungen, bei denen die Stadt vor dem Hintergrund der Haushaltssperre den Rotstift angesetzt hatte.

Heinrich kündigte aber an, dass die Ehrenämter und eine kleine Auswahl an Sportlern für ihre Verdienste in einem erheblich kleineren Rahmen geehrt werden sollen – mit einem Empfang und einem Gespräch beim Oberbürgermeister. Bisher sei das Niveau der traditionellen Veranstaltung sehr hoch gewesen, sagte Heinrich. „Aber wenn man sich das nicht mehr leisten kann, muss man sich andere Formen überlegen.“ Die genauen Inhalte müssten aber noch geklärt werden.

In der Vergangenheit hatten Mitglieder der Verwaltung in der Öffentlichkeit Celle gerne als Sportstadt tituliert. In der abgesagten Sportlerehrung sieht der Oberbürgermeister aber keinen Widerspruch. „Wie sportfreundlich die Stadt ist, kann man nicht an der Sportlerehrung festmachen“, sagte Dirk-Ulrich Mende. Es sei wichtiger in den Breitensport und die Infrastruktur zu investieren und die Möglichkeiten zu schaffen, dass die Sportler ihre Sportart auch ausüben können. „Was haben wir von einem Ruderer, den wir im großen Rahmen auszeichnen, dem im Training aber das entsprechende Material fehlt?“ Für die Sportler und Trainer tue es ihm leid, dass sie als Aushängeschild der Stadt nicht mehr im bei einer Zeremonie gewürdigt werden. „Entscheidender ist jedoch, dass wir die Basisarbeit fördern.“

Hinter den Kulissen der Sportlerehrungen von Stadt und Landkreis Celle gab es zuletzt immer wieder Diskussionen um die Vielzahl an Veranstaltungen, bei denen einige Sportler für die gleichen Leistungen doppelt geehrt wurden. Da die Sportler und Trainer häufig auch in ihren Heimatgemeinden geehrt werden, wurde mehrfach der Wunsch geäußert, die beiden Sportlerehrungen von Stadt und Landkreis auch aus Termingründen in Zukunft zusammenzulegen. Mende steht diesem Wunsch für die Zukunft durchaus positiv gegenüber. „Ich bin zu einem Gespräch bereit“, sagte der Oberbürgermeister. Die Sportlerehrung des Landkreises findet in diesem Jahr am 21. März im gewohnten Rahmen statt.