Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Heide-Turnier lockt Bogenschützen
Sport Sport regional Lokalsport Heide-Turnier lockt Bogenschützen
14:49 31.08.2010
Viele Pfeile Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

„Dieser Tag fordert Konzentration und Kondition“, weiß Wilhelm Wölper, Abteilungsleiter Bogenschießen beim SC Wietzenbruch. Denn 144 Pfeile gilt es in sieben Stunden über vier Distanzen zu schießen. „Jedes Mal wird dabei eine Zugkraft von rund 20 Kilo benötigt“, erklärt Wölper.

Bereits zum 37. Mal ist der SC Wietzenbruch Ausrichter des Traditionsturniers. „In diesem Jahr sind nach langer Pause auch wieder drei Teilnehmer aus Dänemark dabei“, sagt Wölper. „Anscheinend haben sie unser Turnier wiederentdeckt.“

Beim Heide-Turnier handelt es sich nicht um eine Meisterschaftsrunde – vielmehr können die Bogenschützen bei dem Wettkampf Leistungsabzeichen, nämlich die begehrten Fita-Sterne, erhalten. „Das macht neben den verschiedenen Distanzen auch den Reiz der Veranstaltung aus“, erklärt Wölper.

Um 9.30 Uhr ist Turnierbeginn am Kiebitzsee. Dann wird in den Klassen Recurve und Compound geschossen. Für die Herren heißt es über 90, 70, 50 und 30 Meter Kondition beweisen, für die Damen lauten die Distanzen 70, 60, 50 und 30 Meter. Und dabei fordert nicht nur der Sport selbst seinen Tribut. „Die Schützen müssen schließlich auch ihre Pfeile zurückholen“, sagt Wölper. „Da kommt noch ein Spaziergang dazu.“

Von Birte March