Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Heißes Derby in der Celler Lönshalle
Sport Sport regional Lokalsport Heißes Derby in der Celler Lönshalle
15:18 16.03.2017
Celle Stadt

Es geht in den Ligaendspurt – in den letzten Spielen wollen beide Teams so viele Punkte wie möglich holen, um den (Wieder-)Aufstieg perfekt zu machen. Und dann dieses Kreisderby: Wathlingen liegt mit sechs Minuspunkten auf Platz zwei, der HBV drei Punkte dahinter. Einig sind sich alle Beteiligten: Sie hoffen auf eine volle Lönshalle und tolle Derby-Stimmung.

91-Keeper Sergej Lutz sagt: „Wir sind heiß und haben gut trainiert. Wir müssen uns aber im Vergleich zum letzten Auftritt steigern, das ist uns bewusst.“ Trainerin Renee Verschuren unterstreicht das: „Wir haben jetzt zwei Wochen Zeit gehabt, um unsere Abläufe zu verfeinern. Klar, dass auch die HSG gewinnen will. Doch wir wollen vor allem besser sein als im Hinspiel. Wir haben einen Plan und werden alles geben, um in der Rückrunde ungeschlagen zu bleiben.“

HSG-Co-Trainer Maik Sieverling ist sich der Schwere der Aufgabe trotz des sicheren 24:19-Erfolges aus dem Hinspiel bewusst.: „Die Gastgeber sind auch noch im Aufstiegsgeschäft, sind sehr stark und werden uns spielerisch sicherlich alles abverlangen.“ Dennoch ist Wathlingen optimistisch, weil die Bank voll ist und die Stimmung im Team gut. Was auch am Sieg in Wietzendorf liegt. „Die Jungs sind gut vorbereitet von Vylius Duknauskas und heiß wie Frittenfett“, meint Sieverling. Man darf also gespannt sein, wer sich in der Lönshalle als Erster die Finger verbrennt.

Von Stefan Mehmke