Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Heißes Tennis-Finale für Damen des VfL Westercelle
Sport Sport regional Lokalsport Heißes Tennis-Finale für Damen des VfL Westercelle
17:17 01.03.2018
Von Heiko Hartung
Celle Stadt

Spannendes Finale für die Tennis-Damen des VfL Westercelle: Auf den ersten Blick stehen die Spielerinnen von Chefcoach Steve Williams auf Platz vier (von sieben Mannschaften) in der Oberliga vor dem letzten Spieltag sicher da. Doch bei genauerem hinsehen, könnten mit den Verfolgern Wiefelstede und Havelse noch zwei Teams an diesem Wochenende nach Punkten gleichziehen. Lediglich Schlusslicht Wolfsburg steht bereits als Absteiger fest. Doch am Ende müssen zwei Mannschaften die höchste Hallen-Liga verlassen. „Wir sind noch nicht gerettet“, sagt Trainer Williams.

Zwar haben auch die beiden direkten Abstiegskonkurrenten keine leichten Gegner vor der Brust, aber die Westercellerinnen haben den dicksten Brocken auf dem Zettel: Morgen ab 15 Uhr wartet mit dem TC RW Neuenhaus der ungeschlagene Tabellenführer auf die VfL-Frauen. Zudem fehlt Westercelle die erfahrene Stefanie Reimchen angeschlagen auf dem Auswärtstrip.

„Wir fahren da nicht hin in dem Gedanken, wir haben den Klassenerhalt schon sicher“, verspricht Williams. „Am besten, wir holen in Neuenhaus einen Punkt. Dann kann uns auch rechnerisch nichts mehr passieren“, sagt der Trainer. Ganz unrealistisch sei das nicht: „Meine Mädels spielen derzeit auf hohem Niveau, einige Niederlagen fielen äußerst knapp aus.“

Celler Derby zum Landesliga-Ausklang: Ebenfalls gegen den Spitzenreiter spielt am Sonntag, 11 Uhr, die zweite Westerceller Mannschaft in der Landesliga der Damen: Die verlustpunktfreie Celler Tennisvereinigung kommt am letzten Spieltag in die VfL-Halle. Sportlich geht es im Prinzip für beide Mannschaften um nichts mehr: Westerceller II steht als Absteiger fest, CTV hat Meisterschaft und Aufstieg sicher in der Tasche.

Insofern sei es für ihn schwierig, seine Spielerinnen für das Derby zu motivieren, so Williams. Es ist die Dominanz, mit der die CTV durch die Liga marschiert, die den VfL-Coach in den Sarkasmus treibt: „Was soll ich meinen Mädels sagen?“, fragt Williams und muss lachen. „Geh auf den Platz und lass dich umbringen?“ Aber natürlich wolle man angesichts der unlösbaren Aufgabe mit einer „positiven Stimmung“ in das Saisonfinale gehen. „Die eigene Leistung kann man kontrollieren – das Ergebnis nicht“, stellt er fest.

Angesichts der unterschiedlichen Ausgangslage ist die Partie auch für Oliver Wacker aus sportlicher Sicht „die unbedeutendste Partie der Spielzeit“. Der CTV-Verantwortliche besteht aber darauf, dass seine Spielerinnen die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Wir werden die Matches vernünftig und mit der gebotenen Ernsthaftigkeit angehen. Das gebietet das Fairplay“, so Wacker. Die CTV kann wohl in Bestbesetzung antreten, lediglich hinter dem Einsatz von Imke Schlünzen steht ein Fragezeichen.

Eine kleine Gruppe von jungen Schwimmern der Jahrgänge 2007 bis 2010 aus dem Kreis Celle reisten ins Wendland, um in Lüchow bei den Bezirksmehrkampfmeisterschaftern an den Start zu gehen. Gleichzeitig waren für die Jahrgänge 2009 und 2010 auch erstmals Einzelstrecken als Bezirksnachwuchsmeisterschaften ausgeschrieben. Dabei gab es einige Erfolge zu feiern: Gold im Mehrkampf gab für Mika Schlesiger (TSV Wietze). Lotta Bleich vom SV Nienhagen holte auf den Einzelstrecken gleich viermal Gold und einmal Silber. Celia Sterz vom TSV Wietze sicherte sich zweimal Platz eins sowie viermal den zweiten Rang.

28.02.2018

Wenn am Freitag im Sportform Berlin-Hohenschönhausen die 86. Deutschen Meisterschaften starten, befinden sich im 48-köpfigen Teilnehmerfeld der Herren auch drei Spieler des Tischtennis-Drittligisten TuS 92 Celle. Cedric Meissner, Tobias Hippler und Nils Hohmeier hatten sich am 8. Oktober des vergangenen Jahres durch ihre Platzierungen beim Top 48-Bundesranglistenturnier in Duisburg ihre DM-Fahrkarte erspielt.

28.02.2018

Die Boxfreunde können sich freuen. Denn bald fliegen in Celle wieder die Fäuste. Dazu kommen tänzelnde Beine und angespannte Armmuskeln, da mehrere Vorrundenkämpfe der Niedersächsischen Jugend-Landesmeisterschaft im Boxen in der Residenzstadt ausgetragen werden. Der VfK Celle richtet die Veranstaltung am Samstag, 3. März, aus. Die Kämpfe beginnen um 15 Uhr im Schulzentrum Burgstraße.

28.02.2018