Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Hippler und Hohmeier scheitern bei Croatia Open
Sport Sport regional Lokalsport Hippler und Hohmeier scheitern bei Croatia Open
16:35 17.04.2018
Tischtennis - EM mit Hippler und Hohmeier von TuS Celle 92 Quelle: Marco Steinbrenner
Celle Stadt

Zagreb. „Eigentlich hatte ich mich gut gefühlt. Die Niederlage war sehr unglücklich“, berichtete der 18-Jährige. Mit einem Sieg und einer Niederlage musste sich auch der zweite TuS-Starter, Nils Hohmeier (Foto), vorzeitig aus der U21-Konkurrenz verabschieden. Der Kapitän des Meisters kämpfte sich zu einem 3:2-Auftaktsieg gegen den Luxemburger Luka Mladenovic. Anschließend lag Hohmeier gegen den Schweden Anders Lind bereits mit 7:4 im letzten Durchgang vorne. „Danach stellte mein Gegner sein Aufschlagspiel um.“ Die Folge: Hohmeier unterlag mit 9:11.

Im Herren-Wettbewerb schieden Tobias Hippler und Nils Hohmeier bereits in der Qualifikation aus. Hippler verlor gegen Yaroslav Zhmudenko (Ukraine/0:4) und Yukiya Uda (Japan/3:4). „Gegen Zhmudenko habe ich schlecht gespielt“, sparte der Linkshänder nicht mit Selbstkritik. „Insgesamt waren meine spielerischen Leistungen bei diesem Turnier aber in Ordnung. Mit den Ergebnissen bin ich nicht so zufrieden.“

Hohmeier startete mit einer 1:4-Niederlage gegen Michael Tauber aus Israel in die Vorrunde. In der zweiten Partie sorgte der Celler dann aber für ein dickes Ausrufezeichen und besiegte mit Marco Rech (Italien) die Nummer 135 der Weltrangliste trotz eines zwischenzeitlichen 1:3-Satzrückstandes noch mit 11:5, 8:11, 5:11, 9:11, 11:7, 11:8, 11:7. „Ich bin mittlerweile in der Lage, sehr starke Spieler zu schlagen. Leider fehlt oft noch die Konstanz.“

Von Marco Steinbrenner

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten Anstecknadeln mit dem Lorbeerkranz (bis 2006 war es übrigens Eichenlaub) nach erfolgreicher Teilnahme ans Revers heften durften, waren es im vergangenen Jahr bereits 2753. Mit speziellen Sportabzeichen-Tagen an Schulen und bei Vereinen fördert der KSB die Bewegung zusätzlich.

Heiko Hartung 17.04.2018

Auch nach dem 19. Spieltag geht das spannende Duell um die Meisterschaft in der Handball-Landesliga der Frauen weiter. Der TSV Wietze demonstrierte mit zwei Kantersiegen seine Stärke. Ebenso gab sich der SV Altencelle mit dem 24:22-Derbysieg beim SV Garßen-Celle II keine Blöße. Das Aufstiegsrennen bleibt also weiter eine „enge Kiste“. Die HSG Lachte-Lutter machte mit einem 26:19-Sieg gegen den TSV Wietzendorf den Klassenerhalt vorzeitig klar, während sich TuS Oldau-Ovelgönne mit 24:18 gegen die HG Winsen (Luhe) durchsetzte.

17.04.2018

Herber Rückschlag für den SV Altencelle II in der Handball-Regionsoberliga der Frauen: Gegen die SG Adendorf/Scharnebeck verlor der Tabellenführer 17:22 (9:14). Dennoch blieb der SVA Erster. Nichts Neues hingegen beim HBV 91 Celle: Die Bärinnen spielten anständig, verloren aber letztlich 20:23 (7:10) bei der SG Südkreis Clenze.

17.04.2018