Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Höner und Reinhold schwimmen zu Gold
Sport Sport regional Lokalsport Höner und Reinhold schwimmen zu Gold
20:55 06.05.2015
Von Heiko Hartung
Die Nienhäger Maike Höner und Jonas Reinhold (kleines Foto) haben bei den Landesmeisterschaft Gold geholt. Quelle: Mirko Seifert
Hannover

Insgesamt 30 Medaillen hat das 14-köpfige Team des SV Nienhagen von den Landesmeisterschaften in Hannover mit nach Hause gebracht. Die 20 Aktiven vom Celler Schwimm-Club packten noch sieben Mal Edelmetall obendrauf. Herausragend waren die Titelgewinne von Maike Höner und Jonas Reinhold in der offenen Klasse sowie die Jahrgangstitel von Benett Volkmann und Louis Reinke (alle SVN) sowie Lina Timm und Carl Hapke (CSC).

791 Schwimmer aus 107 niedersächsischen Vereinen gingen im Stadionbad ins Wasser. Maike Höner (Jg. 1998) war in fünf Einzeldisziplinen am Start und zeigte insbesondere über 200 Meter Lagen (2:25,46 Min.) und 100 Meter Schmetterling (1:05,42 Min.) hervorragende Leistungen. Damit ist die Gymnasiastin die schnellste Frau Niedersachsens über diese Strecken. Weitere Podestplätze erschwamm Höner über 200 und 50 Meter Schmetterling.

Jonas Reinhold präsentierte sich in sieben Wettkämpfen in Bestform. Über 400 Meter Freistil ließ der 17-Jährige die gesamte niedersächsische Konkurrenz hinter sich und schwamm in 4:10,68 Minuten zum Titel. Der Nienhäger holte dazu über 200 Meter Freistil und Lagen den Vizetitel der Herren und Bronze über 200 Meter Schmetterling. Außerdem erreichten Höner und Reinhold in ihren Jahrgangswertungen bei jedem Start einen Podestplatz und brachten damit 18 Medaillen nach Nienhagen.

Benett Volkmann (Jg. 2000) setzte sich bei seinen fünf Starts besonders auf den Bruststrecken in Szene. Er gewann zweimal Jahrgangsgold (100 Meter und 200 Meter) sowie eine Silbermedaille über 50 Meter. Weitere SVN-Medaillen holten Antonia Plachetzky (zwei Silber/Bronze), Lea Exter (Silber/Bronze) und Kira-Sophie Beiser (Bronze). Gute Platzierungen erreichten Lene Bleich, Tjark-Pascal Bohlen, Tessa Fobbe und Lea Nowatschin.

Aus den Reihen des SV Nienhagen starteten vier Schwimmer im Mehrkampf. Dabei werden fünf beziehungsweise sieben Disziplinen bewältigt, aus denen schließlich ein Gesamtergebnis errechnet wird. Louis Reinke (Jg. 2004) gewann den Jugendmehrkampf und qualifizierte sich für die Norddeutschen Meisterschaften in Magdeburg Mitte Mai. Marit Reckmann (Jg. 2004) belegte Platz 7 und verpasste die Qualifikation knapp. Im Jahrgang 2003 sicherte sich Janina Schmid im Rücken-Mehrkampf den Vizetitel und Benita Grohmann holte Bronze im Brust-Mehrkampf.

Für den Celler Schwimm-Club holte Lina Timm (Jg. 2001) einen Tag vor ihrer Konfirmation Jahrgangsgold über 50 Meter Schmetterling und Silber über 100 Meter Rücken. Ebenfalls ein erfolgreiches Wochenende hat Carl Hapke (Jg. 2000) hinter sich. Er holte sich Jahrgangsgold über 50 Meter Freistil, über 50 und 100 Meter Rücken kam er jeweils auf den vierten Platz. Leon-Benedikt Schock (Jg. 1999) holte sich die Bronze-Medaille über 100 Meter Rücken und wurde Vierter über 50 Meter Rücken.

Tim Hartwich (Jg.2004) kam im Mehrkampf auf den fünften Platz. Catharina Heese (Jg. 1999) unterbot ihre Bestzeit in 100 Metern Freistil und kam damit auf Platz sechs. Über 50 und 100 Meter Rücken gewann sie jeweils die Silbermedaille.

Jaimy Johnson (Jg. 2001) belegte über 200 Meter Schmetterling den zehnten Platz, über 100 Meter Schmetterling kam sie auf Rang 13. Leonie Kanus (Jg. 2002) startete gleich sieben Mal. Die beste Platzierung erreichte sie über 50 Meter Rücken mit Platz acht. Maria Konermann (Jg. 2000) kam über 400 Meter Freistil auf Platz fünf und verpasste ebenso wie über 50 Meter Schmetterling knapp die Norddeutsche Pflichtzeit. Bei weiteren Starts belegte sie Plätze zwischen 7 und 8.

Von den Leistungsträgern des Celler SC, den Brüdern Sebastian und Philipp-André Brandt, ging nur der ältere Sebastian in Hannover an den Start. Sein Bruder bereitete sich in Berlin auf einen Länderkampf in Italien vor. Sebastian Brandt startete in der Junioren-Wertung und gewann Gold über 200 Meter Lagen und jeweils Silber über 100 und 200 Meter Brust. Darüber hinaus kam er mit seiner Zeit auf der Strecke über 200 Meter Lagen in der offenen Wertung auf Platz vier, und auf der Bruststrecke über diese Distanz holte er in der offenen Wertung den dritten Platz.