Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport In drei Etappen zur Tour de France: Müdener machen "Tour zur Tour"
Sport Sport regional Lokalsport In drei Etappen zur Tour de France: Müdener machen "Tour zur Tour"
18:18 02.06.2017
Die 13 Rennradsportler des MTV Müden sind für ihre rund 400 Kilometer lange "Tour zur Tour" in Form. Quelle: Andreas Ull
Müden (Örtze)

MÜDEN. Andreas Ull ist der Initiator und Organisator der "Tour zur Tour", die die Müdener in drei Etappen eingeteilt haben, um am Ende pünktlich das Düsseldorfer Messegelände zu erreichen. Mit den teilweise über 200 Kilometer langen Etappen-Distanzen der Tour-de-France-Profis können die MTV-Sportler bei ihrer "Tour zur Tour" zwar nicht ganz mithalten, aber ihre geplanten Tagesleistungen von bis zu 150 Kilometer sind dennoch ein hartes Stück Arbeit. Die Teilnehmer im Alter von 15 bis 70 Jahren sind konditionell gut gerüstet, wie Ull berichtet.

Die erste Etappe führt von Müdens Turnhalle über Bergen in Richtung Schwarmstedt, dann nördlich vorbei am Steinhuder Meer bis zum Tagesziel Porta Westfalica. Von dort aus geht es in der zweiten Etappe vorbei an Paderborn, Lemgo und Lippstadt durch das nördliche Sauerland bis zum Möhnesee. Die letzte und schwerste Etappe führt die Radler schließlich durch Menden, Wetter, Wuppertal und Ratingen nach Düsseldorf.Begleitet wird die Gruppe durch ein Verpflegungs- und Versorgungsfahrzeug, das neben dem energiereichen Proviant den hoffentlich nicht zum Einsatz kommenden Werkstattbedarf beherbergt oder auch als Besenwagen bei völlig technischem oder personellem Ausfall dient. Gut 16 Stunden werden die Müdener Radsportler voraussichtlich im Rennsattel sitzen und nebenbei täglich 5500 bis 6500 Kalorien verheizen. „Am Zielort wollen wir alle Tour-de-France-Teilnehmer, aber vor allem natürlich die bekannten und hoffentlich sauberen, deutschen Radathleten beim mehrstündigen Einzelzeitfahren kräftig anfeuern“, sagt Ull. Gemeinsam mit tausenden anderen Besuchern werden die Sportler des MTV Müden am Streckenrand für gehörig gute Stimmung sorgen.

1999 war schon einmal eine neunköpfige Gruppe des MTV Müden mit dem Rad zur Tour de France gefahren – damals sogar bis nach Paris zur Abschluss-Etappe am Champs-Élysées. Nun ist Düsseldorf das Ziel der Müdener. „Für uns gibt es allerdings eine Stallorder. Wir müssen bereits einen Tag nach der Veranstaltung in Düsseldorf, also am 2. Juli, wieder gegen 9 Uhr in Müden am Heidesee sein, um den Müdener Volkstriathlon nicht zu verpassen“, sagt Ull.

Von Jessica Poszwa