Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Ingmar Steins übernimmt beim SVG Celle
Sport Sport regional Lokalsport Ingmar Steins übernimmt beim SVG Celle
16:44 14.07.2017
Von Uwe Meier
IngmarSteins
Celle

Celle. Auch Steins ist froh, in Celle gelandet zu sein. „Ich habe noch mal eine Herausforderung im Leistungssport gesucht“, so der 62-jährige pensionierte Polizeibeamte über seine Ambitionen beim SVG anzuheuern. „Und in Gesprächen mit Andreas Meyer und Jolanda Robben habe ich sehr schnell gemerkt, dass wir gut zusammenarbeiten können. Beide wissen was sie wollen und wissen, beide wissen sehr genau, was möglich ist.“

Steins, der im knapp 90 Kilometer entfernten Morsum im Landkreis Verden wohnt und lebt, ist ein erfahrener Handball-“Fuchs“. Er ist seit fast vier Jahrzehnten im Trainer-Geschäft und hat in dieser Zeit viel gesehen und erlebt. Als Coach der Frauenmannschaft vom SC Germania List schnupperte er in der Vergangenheit auch schon einmal Zweitligaluft. Auch die Regionalliga-Aufstiege mit den Männer-Mannschaften vom MTV Großenheidorn und AMTV Hamburg gehören zu seiner Erfolgsgeschichte. Zuletzt trainierte er die männliche A-Jugend des TV Schiffdorf und führte das Team bis in die Bundesliga-Aufstiegsrunde. Dort war man dann allerdings gescheitert.

„Wir haben gute Gespräche geführt“, sagte auch SVG-Koordinator Andreas Meyer, der bestätigt, dass Steins nicht der Kandidat war, für den der SVG monatelang vergeblich versucht hatte, eine Arbeitsstelle in Celle zu finden. „Letztlich war das zu dann zu unsicher. Wir mussten uns nach einem neuen Kandidaten umschauen. Das ging dann ganz schnell. Nach einem Tipp des ehemaligen sportlichen Leiters Ekkehard Loest kamen die beiden Seiten ins Gespräch und schnell ins Geschäft.

Ingmar Steins ist überzeugt davon, eine schlagkräftige Truppe zusammen zubekommen. Ich denke schon, dass wir das schaffen werden“, so der neue SVG-Trainer, der sich auf seine Aufgabe freut. „Ich möchte versuchen, eine neue Mannschaft zusammenzustellen, die in der 2. Liga erfolgreich ist und mit schlauem, attraktiven Hochgeschwindigkeitshandball die Fans in die Halle lockt.“

Gleichzeitig mit der Trainerverpflichtung vermeldet der SVG einen weiteren Neuzugang. Mit Louise Ringert wechselt eine wurfgewaltige Rückraumspielerin vom Oberligisten TuS Bergen zum Zweitligisten. „Ich freue mich auf die Herausforderung beim SVG Celle und die Chance, in der 2. Bundesliga spielen zu können. Besonders bedanken möchte ich mich beim TuS Bergen, der mir trotz meiner Zusage keine Steine in den Weg gelegt hat und mich wechseln lassen“, so Louise Ringert.

Steins und Ringert werden am Montag beim Trainingsauftakt des Zweitligisten dabei sein. Um 18.30 Uhr bittet der neue Coach seine neue Mannschaft zum ersten Training. Allerdings nicht in der Halle. Die HBG-Halle ist gesperrt. Eine Ausweichmöglichkeit gab es für den Zweitligisten bis Freitag noch nicht. So wird das Training wohl unter freiem Himmel stattfinden.