Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Internationales Flair bei Celler Hockey-Turnier
Sport Sport regional Lokalsport Internationales Flair bei Celler Hockey-Turnier
19:09 05.06.2018
Von Uwe Meier
Quelle: Oliver Knoblich
Celle

„Das war ein tolles Wochenende. Kompliment für die komplette Organisation“, sagte Natasja Hermans vom niederländischen Klub HV Weert und sprach sogleich eine Gegeneinladung für die Celler Teams für das kommende Jahr aus. Und auch die englischen Gäste, die von Mittwoch bis Sonntag in Celle weilten, waren voll des Lobes. „Dass Celle als kleiner Verein ein so riesiges und tolles Programm für die Kinder organisiert, verdient höchsten Respekt“, sagte Delegationsleiterin Claire Harris vom Slough HC, einem Klub aus der Nähe von London. „Wir haben den Aufenthalt hier sehr genossen.“

Doch bevor der erste Ball rollen konnte, galt es für die Celler noch einige Probleme zu beseitigen. Ein Blitzeinschlag hatte am vergangenen Mittwoch die gesamte Stromanlage auf der Hockey-Anlage an der Nienburger Straße stillgelegt. Dabei waren die Steuerungseinheit für die Beregnungsanlage des Kunstrasenplatzes sowie die Magnetschalter an dem Regner zerstört worden. Dann kam am Abend vor dem Turnierstart auch noch die Absage aus Bad Dürkheim, so dass der komplette Spielplan umgeschrieben werden musste. „Sowas ist dann schon ziemlich ärgerlich“, meinte Martin Winterhoff vom Organisationsteam. Geklappt hatte am Ende aber doch alles. „Ich habe nur positives Feedback von den Beteiligten erhalten“, meinte MTVE-Abteilungsleiter Ronald Bahr. "Es haben auch viele Eltern mitgeholfen. Ohne sie geht es eben nicht. Aber das sorgt zugleich auch für eine familiäre Atmosphäre."

Und auch wenn nach neunmonatiger Vorbereitungszeit alles „unheimlich schnell vorbei war“, waren die Macher des internationalen Turniers zufrieden. „Es war ein wunderschönes Wochenende. Wir haben das unheimlich gerne für die Kinder gemacht. Und wir werden das sicherlich noch einmal machen“, sagte Winterhoff im Namen der Organisatoren.

Große Freude bei Cedric Meissner: Der Nachwuchsspieler des zukünftigen Tischtennis-Zweitligisten TuS 92 Celle hat das zweite Qualifikationsturnier zu den Olympischen Jugendspielen, die vom 6. bis 18. Oktober im argentinischen Buenos Aires stattfinden werden, in Markham (Kanada) gewonnen. Damit vertritt der 17-Jährige ebenso wie Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten), die ebenfalls in Nordamerika triumphierte, die Farben des Deutschen Tischtennis-Bundes.

05.06.2018

Was für eine Saison für den SV Altencelle in der Handball-Verbandsliga der Männer: Große Siege, herbe Niederlagen, Trainerwechsel, Neuzugänge, schwere Verletzungen, Punktabzüge, Gerichtsurteile, fast feststehender Abstieg und letztlich sogar der sportliche Klassenerhalt. Als Zwölfter mit 16:36 Punkten landete der SVA vor dem MTV Soltau, der seine Mannschaft aber sowieso nicht gemeldet hatte. Dennoch: Das Team ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

04.06.2018

In ihrem letzten Jahr in der Altersklasse U15 hat Melissa Chevalier bei den Deutschen Schülermeisterschaften im Ju-Jutsu die Goldmedaille gewonnen. In der Klasse bis 52 Kilogramm ging die Kampfsportlerin des VfL Westercelle in Maintal bei Frankfurt/Main in drei Begegnungen als Siegerin hervor.

Heiko Hartung 04.06.2018