Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Judo-Stars zum Anfassen beim SV Nienhagen
Sport Sport regional Lokalsport Judo-Stars zum Anfassen beim SV Nienhagen
19:39 25.10.2016
Judostars zum Anfassen: Dimitri Peters und David Tekic gaben ihre Kenntnisse an den Judonachwuchs weiter. Quelle: Oliver Knoblich
Nienhagen

Rund 200 Teilnehmer waren am Samstag zu der Veranstaltung gekommen. „Ich bin äußerst zufrieden mit der großen Resonanz“, so Edling. Besonders stolz mache ihn die Teilnahme der vielen erfolgreichen Judoka-Sportler. So waren neben den erfolgreichen Zwillingen Carmen und Ramona Brussig auch die Judokämpfer Andre Breitbarth, Dimitri Peters und David Tekic vor Ort. Die Kinder und Jugendlichen erfreuten sich an den lehrreichen Tipps und Tricks, die ihnen die erfahrenen Sportler mit auf den Weg gaben. „Die Veranstaltung sollte die Kinder bewegen und spielerisch ausbilden“, erklärt Edling das Konzept. Kleiner Bonus: Nach den Trainingseinheiten nahmen sich die Turner noch Zeit für eine Autogrammstunde.

„Das wollte ich mir nicht entgehen lassen, zumal ich auch eine Zeit lang hier in Nienhagen gewohnt habe“, erklärt Toba seine Teilnahme. Mittrainieren konnte der Turnstar nach seiner Kreuzbandverletzung von den Olympischen Spielen allerdings nicht. „Der Kreuzbandriss war die bitterste Niederlage in meiner bisherigen Karriere“, blickt Toba zurück.

Der Turner, der früher in Nienhagen gewohnt hat, ging in Celle auf das Gymnasium Ernestinum, bevor er nach Hannover auf das Sportinternat wechselte. „Gesichter vom Verein erkenne ich leider nicht wieder. Ich habe aber noch Familie und Freunde, die hier wohnen und die ich noch besuchen werde“, sagt Toba. Der zurzeit verletzte Sportler will nichts riskieren: „Es ist noch ein langer Weg, bis ich wieder voll ins Turnen einsteigen kann.“ Sein Ziel sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Eine ordentliche Genesung ist dafür zwingend notwendig. Björn Beinhorn

Von Björn Beinhorn