Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Jugend gibt beim Berger Sparkassenlauf den Ton an
Sport Sport regional Lokalsport Jugend gibt beim Berger Sparkassenlauf den Ton an
20:43 25.04.2016
Bergen Stadt

„Jedermann ist startberechtigt“ stand in der Broschüre des TuS Bergen. Damit wollte der Sportverein möglichst viele Menschen zum Mitmachen beim Sparkassenlauf ansprechen. Das gelang: Denn es gingen 670 Meldungen ein, wie Horst Liedke bestätigte. Der Vorsitzende des TuS Bergen verantwortete nicht nur die Organisation, sondern schickte auch die Radfahrer auf eine 30 Kilometer lange Strecke. Das geschah bereits um 9.30 Uhr, also noch bevor die ersten Läufer an den Start gingen. Bei den Radlern wurde jedoch keine Zeit genommen, vielmehr stand die Bewegung in der Natur im Vordergrund.

Die Natur hatte allerdings angesichts des Wetters Einfluss auf alle sportlichen Bestätigungen. Kalte acht Grad begleiteten die Teilnehmer bei ihren Aktivitäten. Ausgerechnet als die jüngsten Mädchen die 1,8 Kilometer lange Laufstrecke in Angriff nehmen wollten, ging ein kleiner Hagelschauer auf Zuschauer und Sportler nieder. Der war jedoch glücklicherweise von kurzer Dauer.

Als erster Sieger an diesem Tag lief nach 1,8 Kilometern Daniel Warnecke (U20) durch das Ziel. Ihm folgte die 13-jährige Marie Dehning, die damit beste weibliche Läuferin über diese Distanz wurde. In diesem Rennen starteten Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1997 bis 2004 gemeinsam. Zuvor hatten die 16-jährige Nadine Pfeiffer und ihre vier Jahre jüngere Vereinskameradin Lea Schulz von der LG UFO angekündigt: „Wir wollen die Jungs schlagen“. Das gelang – fast. Pfeiffer lief als Vierte durchs Ziel. Damit hatte sie zwar doch zwei Jungs den Vortritt lassen müssen, gewann aber in ihrer Altersklasse.

Bekannte Sportler waren ebenfalls am Start und nutzten den traditionellen Sparkassenlauf als Trainingsmöglichkeit. So begab sich Nick Wendel auf die 10-Kilometer-Strecke, während sich Rosi Klug und Hartmut Klages vom MTV Müden für die 5000-Meter-Distanz entschieden. Alle drei hatten vorher bereits die Qualifikation für die 10.000-Meter-Distanz für die Deutschen Meisterschaften erreicht, die am 7. Mai in Celle ausgetragen werden.

Zum Überprüfen seiner Fitness nahmen auch der Bundestagsabgeordnete Henning Otte sowie seine Familie am Sparkassenlauf teil. Otte selbst wählte die 5000-Meter Strecke und schien mit dem Ergebnis recht zufrieden zu sein.

Den 10-Kilometer-Hauptlauf entschied der Österreicher Markus Zeiss souverän in guten 34:33 Minuten vor Daniel Dieckmann und Thomas Gatterer (Triathlon Günzburg) für sich. Natalia Quednau (TuS Bergen) finishte in 41:14 Minuten und lag damit deutlich vor Ines Reuter (Cottbus LV) und Sandra Lange vom MTV Müden.

Neben Siegern und Platzierten bekamen alle Teilnehmer Urkunden und größtenteils Pokale überreicht. Mit diesen dekorativen Trophäen wurden ebenfalls Schulen je nach Anzahl ihrer teilnehmenden Schüler bedacht. Hier ging die Eugen-Naumann-Schule mit 181 Aktiven als Sieger hervor, gefolgt von der Hinrich-Wolff-Schule, die 157 Schüler an die Startlinie schickte. Den dritten Platz belegte die Grundschule Wietzendorf (66 Schüler). Immerhin 15 Starter vertraten die 70 Schüler der Grundschule Sülze. Die Auszeichnung für die jüngste Teilnehmerin nahm die erste dreijährige Greta Runge entgegen, die beim Kilometerlauf dabei war.

Der Vorsitzende des Kreis-Leichtathletik-Verbandes Celle Andreas Ull beobachtete den Sparkassenlauf ebenso wie Stefan Gratzfeld, Personalvorstand der Sparkasse Celle und Frank Juchert von der Stadt Bergen. Mit dem Satz: „Das ist unser Nachwuchs“, drückte Ull seine Freude über den großen Anteil junger Sportler aus.

Von Udo Genth