Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Jugendfußball: Celler Auswärtssiege am Pfingstwochenende
Sport Sport regional Lokalsport Jugendfußball: Celler Auswärtssiege am Pfingstwochenende
19:18 21.05.2018
Celles Talal Selo (vorne) - traf für die U16-SG. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Nach dem Führungstreffer durch Jordon Bergmann (22.) legte SG-Torhüter Thorben Meyer mit zwei starken Paraden den Grundstein für den Vorteil in der zweiten Halbzeit, die Talal Selo direkt mit einem Tor eröffnete (43.). „Wir haben gleich Druck ausgeübt und den Gegner gar nicht aus dem Strafraum herauskommen lassen“, so Kiy. Vom Anschlusstreffer der Hausherren per Freistoß (59.) zeigte sich die SG unbeirrt und setzte mit dem Treffer von Aziz Shamoian den Deckel auf die Partie (69.). Bereits am Dienstagabend empfängt die SG mit dem MTV Soltau um 18.30 Uhr den Zweitplatzierten der Landesliga zum Verfolgerduell.

SG MTV Eintracht/TuS Celle FC U16: Meyer – Ekinci, Essiz, Kramer, Bergmann, Sajankow, Bonk, Güler, Selo, Koldamca, Busatis Eingewechselt: Shamoian, Bruchhof.

Ein erfolgreiches Pfingstwochenende hat auch die U15 des VfL Westercelle gefeiert: Am Montag gewann der Landesliga-Tabellenfünfte mit 4:1 beim Buchholzer FC. „Wir haben uns gegen einen schwachen Gegner schwergetan“, erklärte VfL-Trainer Fahed Dermech, der die Mannschaft ohne Kollege Jonas Sieme betreute. „Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis, aber noch nicht mit der Spielweise.“ Nach einem verhaltenen Beginn in der ersten Halbzeit traf Louis Kindsvater zur Führung (31.). Höhepunkt des ersten Durchgangs war der gehaltene Strafstoß durch VfL-Torhüter Heyam Dag, der normalerweise als Feldspieler auftritt.

Nach dem Seitenwechsel folgten furiose zehn Minuten: Kolilay (51., 59.) und Levent Karak (55.) machten mit ihren Toren innerhalb kürzester Zeit die drei Punkte sicher, woran auch der späte Gegentreffer nichts mehr änderte (65.). In Anbetracht der Umstände – ohne gelernten Torhüter und mit nur elf Spielern – sprach Dermech von einer großen Leistung der Mannschaft. (noh)

VfL Westercelle U15: Dag – A. Sacik, Kindsvater, Schilling, Mpumuliza, K. Karak, J. Sacik, Hecker, Daines, L. Karak, Kramer.

Von Noah Heinemann

Der Traum vom Double ist für den SC Vorwerk am Freitagabend wahr geworden. Mit 2:1 (0:0) bezwang der Kreismeister den TSV Wietze und holt sich damit – wie schon im Vorjahr – den Kreispokalsieg. Der überragenden Saison setzt der Celler Vorortklub somit noch das Sahnehäubchen auf.

19.05.2018

„Schade und bedauerlich“: Wehmut klingt in den Worten des Vorsitzenden des HBV 91 Celle, Wolfgang Kaplick, mit, wenn er über den Wechsel von Renee Verschuren redet. Die bisherige Trainerin des Handball-Landesligisten verlässt die HBV-Männer im Sommer nach zwei Jahren in Richtung Cloppenburg. In der kommenden Spielzeit wird die 32-jährige Niederländerin die Frauen des Drittliga-Aufsteigers BV Garrel coachen.

18.05.2018

Gute Nachrichten für die Regionsoberliga-Handballerinnen des HBV 91 Celle nach Saisonende: Sie bleiben in der Klasse. Grund dafür ist der Rückzug des MTV Soltau (Platz 10), der einen Punkt vor dem HBV (11) auf dem ersten Nichtabstiegsplatz lag.

Heiko Hartung 18.05.2018