Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Kanu-Gesellschaft Celle auf "anspruchsloser" Ochtum siegreich
Sport Sport regional Lokalsport Kanu-Gesellschaft Celle auf "anspruchsloser" Ochtum siegreich
16:43 18.10.2017
Von Heiko Hartung
Alina Zimmer gewann auf - der Ochtum drei Rennen. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Bei den Schülerinnen dominierten Alina Zimmer und Zietz das Feld der Schülerinnen A im KI. In der Einzelkonkurrenz bleibt Zimmer mit ihrem sicheren Sieg das Maß der Dinge, während Greta Zietz mit Platz zwei den Doppelerfolg perfekt machte. In der Team-Wertung konnten die beiden erwartungsgemäß den Sieg einfahren, eine weitere Goldmedaille gab es für die beiden im gemischten C VII – Team zusammen mit Kameraden aus Bremen. Nelson Wasilewski setzte sich an die Spitze des Feldes bei den Schülern B, Lillemor Wasilewski erpaddelte Platz zwei bei den Schülerinnen B. In der Mannschaft landeten die beiden auf Rang sieben.

Tobias Zimmer holte im Rennen der KI Junioren den Sieg nach Celle und qualifizierte sich für die erste KI Herren Mannschaft der KGC, wo er zusammen mit Florian Wasilewski den zweiten Platz einfuhr. Manuel Gläsmann machte mit seinem zweiten Platz auch hier einen KGC-Doppelerfolg perfekt. Bruder Jonas paddelte zu Rang zwei im Rennen der KI männliche Jugend, im Rennen der KI Junioren-Teams siegten die Gläsmann-Brüder.

Für Altmeister Olaf von Hartz war die technisch anspruchslose Ochtum diesmal kein gutes Pflaster. Noch vor zwei Wochen sechsfacher Nordmeister geworden, paddelte von Hartz im KI überraschend nur auf Platz drei und im CI zu Rang zwei. Die Zeit reichte dann aber doch für den Platz im Niedersachsen-KI-Herren-Team, wo er zusammen mit Marcel Paufler (Braunschweig) dann doch noch einen souveränen Sieg einfuhr. Knud Zietz paddelte auf Platz sechs bei den Masters C. Jan Erdmann fühlte sich hingegen auf der Ochtum sehr wohl und holte im Rennen der KI Herren Masters A den Sieg für die KGC. Malte Neelen erpaddelte den dritten Platz bei den Herren KI LK, einen weiteren dritten Rang gab es für Malte Neelen und Jan Erdmann bei den Herren KI-Teams, im CII Herren wurden die Beiden Vierter. Florian Wasilewski holte bei den Herren KI einen weiteren zweiten Platz. Im C VII verpassten Jan Erdmann, Malte Neelen, Knud Zietz, Tobias Zimmer, Manuel Gläsmann, Jonas Gläsmann und Olaf von Hartz mit Rang vier knapp den Sprung auf das Treppchen.