Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Kautz mit dem Glück des Tüchtigen
Sport Sport regional Lokalsport Kautz mit dem Glück des Tüchtigen
18:19 16.09.2013
Schnelles Rennen auf vier Reifen. Christian Kautz verteidigt - beim Bördesprint-Cup - seine Spitzenposition. Quelle: Rolf Abel
Oschersleben

„Nachdem uns diese Saison zweimal die Befestigung der Hinterachse gebrochen ist, haben wir die Aufhängung umfangreich verstärkt. Jetzt sollte dieses Problem nicht mehr auftauchen“, hofft Kautz. „Außerdem haben wir in Eigenregie eine neue Abgasanlage hergestellt, pro Runde hat das bestimmt eine halbe Sekunde gebracht. Aufgerüstet hat aber auch die Konkurrenz: Der ärgste Verfolger im Wettstreit um den Gesamtsiegtrat mit einem neuen Fahrzeug in Oschersleben an. „Der Wagen entspricht dem Reglement der Word Touring Car Championship, da haben wir unter normalen Umständen keine Chance“, grübelt der ambitionierte Celler Motorsportler.

Doch der Renntag in der Magdeburger Börde verlief nicht normal. Der Kollege mit dem neuen Fahrzeug schied im ersten Rennen in Führung liegend mit einem Reifenschaden aus, Kautz rettete den Klassensieg mit einem rasselnden Differential ins Ziel. „Vermutlich hat das Bauteil beim letzten Rennen einen mitbekommen. Wir werden es in der Werkstatt ausbauen und komplett überholen müssen“, sagt der Celler. Um größeren Schaden zu vermeiden, verzichtete Kautz Motorsport daher auf das zweite Rennen.

Weil nur das bessere Ergebnis der beiden Rennen in die Wertung einfließt, hielt sich der Schaden in der Meisterschaft im Rahmen. Der Hauptkonkurrent konnte das Rennen zwar gewinnen, der Abstand zwischen den Rivalen hat sich aber nicht verändert.

Bei den letzten drei Veranstaltungen muss Kautz nun gegen einen überlegenen Gegner alle Register ziehen. „Fehler und Defekte sollten sich ab jetzt besser nicht mehr einschleichen“, so der 47-Jährige.

Der nächste Bördesprint-Lauf findet am 27. Oktober in der Motorsport Arena Oschersleben statt.

Von Eingesandt