Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Celler geraten in Abstiegsstrudel
Sport Sport regional Lokalsport Celler geraten in Abstiegsstrudel
15:50 18.12.2018
Von Uwe Meier
So richtig wollten die Kugeln der Celler Kegler am vergangenen Wettkampftag nicht ins Rollen kommen. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Am 4. Spieltag der Verbandsoberliga gab es für die Celler Kegler nichts zu holen. Nach 0:3-Niederlagen gegen KSG Uelzen und KSG Lüneburg rutschte die SG Celle auf den drittletzten Tabellenplatz ab und befindet sich damit in akuter Abstiegsnot.

Niederlage gegen Tabellenvorletzten tut weh

Insbesondere die Niederlage gegen den bisherigen Ligavorletzten aus Uelzen schmerzte. Zwar hatten Tim und Stefan Schütte für einen kleinen Vorsprung von 20 Holz gesorgt. Doch dann ging bei der SG nicht mehr viel zusammen. Schon die Mitte um Beate Rienäcker und Felix Walter mussten ihre Gegner ziehen lassen. Die Schlussspieler Torsten und Frank Hensel konnten sie die erhoffte Kehrtwende nicht vollziehen – das Spiel ging mit 50 Holz Unterschied verloren.

Keine Chance gegen den Spitzenreiter

Hinzu kam, dass es anschließend gegen den Spitzenreiter aus Lüneburg ging, der mit Riesenschritten der 2. Liga entgegeneilt. Gegen den Souverän der Liga waren die Celler gänzlich ohne Chance und kassierten eine deftige Niederlage.

Beim nächsten Spieltag kommt es zum direkten Vergleich mit Springe 52, das derzeit hinter der SG liegen. Mit einem Sieg könnten die Abstiegssorgen abgelegt werden.

Die Oberliga-Volleyballerinnen des SV Nienhagen bleiben auch im siebten Spiel in Folge unbesiegt: Bei BTS Neustadt in Bremen gewann SVN mit 3:0.

Heiko Hartung 17.12.2018

Sie hatten sich ein Remis erhofft, aber daraus wurde nichts: Tischtennis-Zweitligist TuS Celle 92 verlor 0:6 bei Spitzenreiter Borussia Dortmund.

Uwe Meier 16.12.2018

Ab 1. Januar müssen die Celler Sportvereine ihre Verbrauchskosten selbst schultern. Die Stadt zieht sich in zwei Stufen aus der Bezuschussung zurück.

Heiko Hartung 14.12.2018