Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Keine Abstinenz mehr: Berger Handball-Oldies sind Kreismeister
Sport Sport regional Lokalsport Keine Abstinenz mehr: Berger Handball-Oldies sind Kreismeister
17:08 06.01.2014
Auch wenn die Routiniers der HSG Adelheidsdorf/Wathlingen (blau) ihre Torwürfe mit Ur-Schreien garnierten, gelang gegen den späteren Sieger TuS Bergen im Spitzenspiel der Gruppe B nur ein 11:11. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Zum sportlichen Geschehen in den beiden Burghallen: In Gruppe A beherrschten MTV Müden und der VfL Westercelle die Gegner von TuS Eschede und TuS Hermannsburg deutlich. Für den Gruppensieg hätte dem VfL aufgrund der wesentlich besseren Tordifferenz ein Unentschieden gegen Müden gereicht. Doch die eingespielte Truppe von der Örtze gewann knapp 9:8. Was sich im Nachhinein nicht unbedingt als schlau herausstellen sollte.

In der Gruppe B waren die tapferen HBVer gegen Wathlingen und Bergen ohne Chance. Das Spiel um den Gruppensieg war hochklassig und spannend – und endete 11:11. Und so wurde Wathlingen aufgrund des höheren Sieges gegen den HBV Erster. Im Halbfinale traf die favorisierte HSG Adelheidsdorf/Wathlingen, unter anderem mit Vylius Duknauskas, dann auf Westercelle. Zunächst sah Wathlingen wie der sichere Sieger aus, doch dann zahlte sich die offensive Deckung der Westerceller gegen Duknauskas und Carsten Karl aus, zumal VfL-Keeper Thomas Kühn hielt wie ein Weltmeister. Deswegen zog der VfL mit 8:7 glücklich aber verdient ins Endspiel ein. „Schlau gemacht“, freute sich VfL-Coach Michael Meyer nach der faustdicken Überraschung.

Im Spiel Müdens gegen TuS Bergen, inzwischen mit Sascha Dehning verstärkt, hatte der MTV aufgrund der starken Berger Deckung keine Chance. So schied der Vorjahressieger sang- und klanglos 4:10 aus.

Ähnlich deutlich verlief auch das Finale. Westercelle schien nach der „Turniervorbereitung“ im Bowlingcenter etwas kraftlos, zumal die im ungewohnten Rot-weiß angetreten Grün-Weißen mit Klaus Hasse den besten Spieler des Turniers im Tor stehen hatten. „Ich bedanke mich für das weitestgehend faire Turnier“, sagte Organisator Rainer Hövermann nach etwa sechs Stunden Oldie-Handball – verbunden mit der Hoffnung, dass im kommenden Jahr wieder mehr Teams antreten.

Die Ergebnisse

Gruppe A: MTV Müden – TuS Hermannsburg 11:6, VfL Westercelle – TuS Eschede 15:3, TuS Eschede – MTV Müden 4:11, TuS Hermannsburg – VfL Westercelle 8:14, VfL Westercelle – MTV Müden 8:9, TuS Eschede – TuS Hermannsburg 8:9.

Gruppe B: HBV Celle – HSG Adelheidsdorf/Wathlingen 8:18, HSG Adelheidsdorf/W. – TuS Bergen 11:11, HBV Celle – TuS Bergen 9:17.

Halbfinale: HSG Adelheidsdorf/Wathlingen – VfL Westercelle 7:8, MTV Müden – Bergen 4:10

Spiel um Platz drei: HSG Adelheidsdorf/Wathlingen – MTV Müden 2:3 nach Siebenmeterwerfen

Finale: VfL Westercelle – TuS Bergen 3:9

Von Stefan Mehmke