Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Keine Punkte für Teams aus dem Landkreis Celle
Sport Sport regional Lokalsport Keine Punkte für Teams aus dem Landkreis Celle
19:31 11.04.2016
Celle Stadt

HSG Adelheidsdorf/Wathl. –SVT Uelzen-Salzwedel18:24 (9:15)

„Wir hatten uns so viel vorgenommen und waren guter Dinge, dass wir das auch umgesetzt bekommen“, sagte Coach Maik Sieverling. Schon die Formulierung lässt erahnen, dass das eben nicht geklappt hat. Die Wathlinger waren immer einen Tick zu spät am Gegenspieler und machten es den Gästen dadurch viel zu einfach, zum Torerfolg zu kommen. Im Angriff erarbeitete sich die HSG zwar genügend Torchancen, ließ diese aber viel zu oft ungenutzt.

„Wir investieren einfach nicht genug in den Torabschluss. Da erwarte ich einfach mehr Körpereinsatz und den absoluten Willen, das Ding mit aller Macht zu versenken“, so Sieverling. So aber riss Salzwedel das Zepter nach dem 2:2 an sich und gab es nie mehr aus der Hand, war die bessere Mannschaft und gewann völlig verdient.

Tore für Wathlingen: Mummert, Pahlow, Zywicki (je 4), Hahnraths, Gallathé (je 2), Ehlerding, Karl (je 1).

MTV Embsen –TuS Bergen32:29 (13:14)

„Wir waren heute einfach zu doof“, ärgerte sich TuS-Außen Dominik Blancbois. Nach einigen Startschwierigkeiten gestaltete Bergen die erste Hälfte recht offen, führte sogar gelegentlich knapp.

Auch im zweiten Abschnitt kam TuS nicht recht in Gang, lag sogar 16:21 zurück, um dann wieder auf 22:23 zu verkürzen. Nur der Ausgleich gelang nicht. Dadurch gingen letztlich beide Punkte verloren, auch deshalb, weil die TuS-Abwehr nicht richtig zupackte. Dennoch hatte der nur mit Auswechselspielern und einigen angeschlagenen Akteuren angetretene Gast genug Chancen. Doch entweder scheiterte man an Pfosten oder Latte oder lud Embsen mit leichten Fehlern zu noch leichteren Toren ein. MTV nahm die Einladungen an und verhinderte so Bergens Tabellensprung nach oben. „Bei uns haben gerade mal zwei Spieler völlig ohne Schmerzen gespielt. Der Kader ist viel zu dünn, um das zu kompensieren“, so Blancbois. (mm)

Tore für Bergen: Becker, Brodde (je 6), Blancbois (5), Brockmann, Rodehorst (je 4), K. Nowak, Dehning (je 2).

Von Stefan Mehmke