Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Kinderruderer im Duell mit deutscher Elite
Sport Sport regional Lokalsport Kinderruderer im Duell mit deutscher Elite
15:48 07.07.2017
Celle

BRANDENBURG AN DER HAVEL. Bei diesem Spitzensportevent im Kinderrudern treten die jeweils besten zwei Boote aus jedem Bundesland in zwei Rennen gegeneinander an. Über ein Zeitrennen auf der Langstrecke von 3000 Meter am ersten Wettkampftag werden die Läufe für die Bundesregatta (1000 Meter) am finalen Wettkampftag gesetzt.

Der Leichtgewichts-Doppelzweier (Jungen 13/14 Jahre) des Hermann Billung ging auf der Langstrecke als Abteilungssieger hervor. Mit ihrer Zeit qualifizierten sich Höger und Fritz für das B-Finale. Nach einem heftigen Kampf mit Wind und Böen schlossen sie das Rennen mit dem fünften Platz ab. Insgesamt freuten sich die beiden Ruderer über Platz elf der besten Deutschen in einer stark besetzten Bootsgattung.

Ebenfalls siegten am ersten Wettkampftag die Ruderer des Mixed-Doppelvierers (12/13 Jahre) vom RC Ernestinum-Hölty auf der Langstrecke. Das intensive Training der Mannschaft machte sich bezahlt und der Vierer schaffte den Sprung ins A-Finale. Schipper, Schurian, Stumpf, Neumann und Steuermann Timm traten dann im finalen Wettkampf gegen die Top Fünf Deutschlands an.

Bei Seitenwind verlief der Start nicht ganz optimal, wodurch die Celler Ruderer den Gegnern einen Vorsprung gaben. Diesen verkleinerten sie zwar über die Strecke, am Ende konnten sie aber nicht mehr genügend aufholen. In der Gesamtwertung bedeutete das aber dennoch Platz sechs auf deutscher Ebene für die Celler.

Von CZ