Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Kleiner Fehler verhindert Topplatz für Jody Wilsdorf
Sport Sport regional Lokalsport Kleiner Fehler verhindert Topplatz für Jody Wilsdorf
17:16 14.06.2011
Jody Wilsdorf vom ESV Fortuna Celle Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Taunusstein war die Konkurrenz enorm stark. Die besten 30 Schülerinnen aus ganz Deutschland waren versammelt, um den neuen Titel der Deutschen Jugendmeisterin unter sich auszumachen.

Mit dabei, als eine von nur drei niedersächsischen Turnerinnen, war Jody Wilsdorf vom ESV Fortuna Celle. Die 13-jährige hatte sich vor wenigen Wochen bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Für die erste DM-Teilnahme wurde seitdem noch intensiver trainiert. Es galt, die Leistungen in allen vier Disziplinen des Mehrkampfes noch einmal zu steigern und sich in dem hochkarätigen Teilnehmerfeld eine gute Platzierung zu erkämpfen.

Gleich zu Beginn präsentierte Jody ihre Gerade Pflicht und sicherte sich mit 6,1 Punkten eine der höchsten Wertnoten im gesamten Teilnehmerfeld.

Beflügelt von dieser Leistung setzte sie in der Disziplin Sprung noch einen drauf und überzeugte ihre mitgereiste Familie und das gesamte Publikum mit einem schönen Hocksalto vorwärts. Die Wertnote 6,25 belohnte die Schülerin für das wochenlange harte Training.

In der Gerade Kür musste Jody Wilsdorf leider einen Großpunktabzug hinnehmen, den sie allerdings mit einer nahezu perfekten Haltung etwas reduzieren konnte. Die hohe Schwierigkeit der Übungen und die sehr gute Haltung überzeugten schließlich doch und bescherten Jody eine 6,9.

Leider lief auch die abschließende Spirale Kür noch nicht völlig rund und wurde mit 3,0 Punkten sehr streng bewertet.

Ein anfangs noch gut möglicher Platz unter den Top Ten war Jody somit zwar verwehrt. Dennoch konnte sie sich bei ihrer ersten Teilnahme an einer Deutschen Jugendmeisterschaft über einen hervorragenden 18. Platz freuen.

„Es hat fast alles so geklappt, wie ich es wollte. Das war richtig cool“ zieht die Turnerin nach einem ereignisreichen Wettkampftag Bilanz. Doch für einen großen Rückblick bleibt kaum Zeit, der Blick ist schon wieder nach vorn gerichtet.

Im nächsten Jahr muss sich Jody in der Jugendklasse L9 behaupten. Und wer weiß, vielleicht ist die ehrgeizige Athletin wieder dabei, wenn es darum geht, den Titel der nationalen Meisterin zu erkämpfen.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt