Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Lachendorfer Athleten räumen ab
Sport Sport regional Lokalsport Lachendorfer Athleten räumen ab
15:47 26.06.2018
Die besten Schüler wurden im Dreikampf ermittelt. Die Jüngeren gingen beim 50-Meter-Lauf an den Start. Beim Weitsprung bewies Bennet (links) vom Hölty-Gymnasium seine Sprungkraft. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Fünf von sechs möglichen Siegerpokalen – das ist die herausragende Bilanz der Leichtathleten des Immanuel-Kant-Gymnasiums Lachendorf. Die Schüler von der Lachte starteten jeweils in drei Altersgruppen gegen andere Gymnasien aus Stadt und Landkreis in den drei Disziplinen Wurf, Sprung und Sprint.

Die männlichen Schüler des Gymnasium Ernestinum sicherten sich den ersten Platz in der Altersklasse U14. Bei den jüngeren Leichtathleten ergab sich ein durchmischtes Ergebnis. In den beiden Altersgruppen gewann bei den Jungen U12 die Grundschule Wienhausen, während sich bei den Mädchen die Grundschule Winsen durchsetzte.

Im Jahrgang 2009 kamen die erfolgreichsten Leichtathleten von der Grundschule Nienhagen, die U10-Mädchen der Grundschule Klein Hehlen holten sich den Sieg. Gerade bei den jüngeren Schülern war das Teilnehmerfeld bei der vom Kreis-Leichtathletik-Verband und der Landesschulbehörde organisierten Veranstaltung groß. So kämpften in den Wettkampfklassen U10 und U12 bis zu neun Teams aus den Grundschulen gegeneinander. Ein Team setzte sich dabei aus bis zu sechs Schülern eines Doppeljahrgangs zusammen. In einem Dreikampf wurden die Leistungen addiert und anschließend zusammengeführt. Somit ergab sich ein Mannschaftsergebnis aus den fünf besten Einzelwertungen des Teams. Diese Gesamtpunktzahl führte letztlich zur Platzierung. Alle Ergebnisse sind unter www.klvcelle.de einzusehen.

Zur landesweiten Sichtung für die Kadermannschaften des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes (NWVV) wurden mit Eileen Lindhorst und Mia Varnhorn auch zwei Mädchen vom SSV Südwinsen eingeladen.

Uwe Meier 26.06.2018

Vor den Sommerferien mussten die Celler Hockey-Mädchenteams noch einmal richtig ran. Mit drei gewonnenen Spielen gegen Goslar, DTV Hannover und Braunschweiger THC belegte die C1-Mannschaft des MTV Eintracht Celle den ersten Platz.

Uwe Meier 26.06.2018

Achtungserfolg für Jennifer Wacker beim „Future Nord“-Tennisturnier: Die Celler Profispielerin hat sich in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) bis ins Achtelfinale vorgespielt, verlor dort aber mit 4:6, 6:7 (6:8) gegen die Deutsche Chantal Sauvant. Damit nahm die 21-jährige aus Hambühren einen Weltranglistenpunkt mit nach Hause.

Heiko Hartung 26.06.2018