Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Legionäre verstärken Dukes Celle
Sport Sport regional Lokalsport Legionäre verstärken Dukes Celle
18:10 07.11.2017
Justus Fritzsch (rechts) und Patrick Otte spielen wieder für die Dukes Celle. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Zwei Inlinehockey-Legionäre sind zurück in der Herzogstadt: Justus Fritzsch und Patrick Otte waren zuletzt in der Regionalliga Nord für die Engelbostel Devils im Einsatz, zeigen sich in der kommenden Saison aber wieder im Trikot des Landesligisten Dukes Celle. Beide haben hier auch ihre Wurzeln. Wie viele andere Spieler der Dukes auch, wurden sie vom damaligen Oilers-Trainer Bernd Bombis rekrutiert und spielten bereits Anfang der 2000er in Inlinehockey-Jugend- und -Schülerteams des Eishockeyclubs.

Während Fritzsch in den vergangenen drei Jahren in der Regionalliga im Dauereinsatz war (49 Spiele, 40 Punkte), plagte Otte immer wieder das Verletzungspech. 2016 führte er noch die Torschützenliste der Dukes an, kam in Engelbostel aber auf Grund ständiger Verletzungen nur selten zum Einsatz. Lediglich in sieben Partien stand der Stürmer in der Aufstellung, konnte allerdings fünf Mal punkten.

Fritzsch, der die „Herzöge“ nach der wenig erfolgreichen Regionalligasaison 2015 verließ, betont dass sein damaliger Wechsel rein sportlich bedingt gewesen sei. Der Ligabetrieb der Dukes war zu dem Zeitpunkt nicht sicher. „Mir war wichtig, den Sport weiterhin auf diesem Niveau betreiben zu können“, so Fritzsch. Ähnlich verhalte es sich in diesem Jahr in Engelbostel. Die Devils landeten auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga Nord und steigen höchstwahrscheinlich ab.

Der Kontakt zum Celler Team sei nie abgerissen, erklärt Fritzsch, der wie auch Otte immer wieder die Möglichkeit bekam, beim Celler Training zu gastieren. „Mein Herz hängt an den Dukes und ich möchte dort einfach wieder helfen“, betont der Stürmer. „Ich würde sagen, dass ich in den vergangenen zwei Jahren noch mehr Erfahrungen gesammelt und zudem mein Spiel verbessert habe“, resümiert Fritzsch. Für Stürmer Otte sei es zunächst das Wichtigste, verletzungsfrei zu bleiben – und natürlich erfolgreich zu sein: „Justus und ich wollen helfen, die Dukes wieder dahin zubringen, wo sie hingehören. An die Spitze der Landesliga.“ Die nächste Saison beginnt für die „Herzöge“ im Frühjahr 2018.

Von Heiko Hartun