Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Leichtathleten überzeugen mit vielen Bestleistungen
Sport Sport regional Lokalsport Leichtathleten überzeugen mit vielen Bestleistungen
14:50 14.06.2017
Celle

Göttingen. LG UFO schickte über 400 Meter der Männer zwei Läufer in den Wettbewerb. Laurin Forstreuter holte sich in 48,44 Sekunden die Vizemeisterschaft. Leider schaffte er noch nicht die benötigte Zeit von 48,10 Sekunden für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Erfurt. Er kann es besser, knabbert aber noch an seinem Trainingsrückstand. Trainingskollege Martin Schmalz blieb ebenfalls unter seinen Möglichkeiten und kam in 50,26 Sekunden auf den undankbaren vierten Platz. Auch über 200 Meter waren zwei Männer der LG UFO am Start. Nils-Henrik Meyer kam hier in 22,93 Sekunden auf den achten Platz und Martin Schmalz in 23,11 Sekunden auf Platz elf. Ein gutes Rennen zeigte Kilian Grünhagen bei den Männern über 1500 Meter. In einem starken Teilnehmerfeld, unter anderem mit dem Sieger Viktor Kuk von LG Braunschweig, hielt er bis zum Schluss auf Augenhöhe mit und kam in 4:07,17 Minuten mit nur zwei Sekunden Rückstand auf den Bronzeplatz.

In der Altersklasse U18 ging Malte Paschek für die LG UFO über 200 Meter an den Start. Der ausgewiesene Sprinter kam in 23,05 Sekunden über die Ziellinie. Mit dieser neuen persönlichen Bestzeit belegte er den vierten Rang. Nur ganz knapp um fünf Hundertstelsekunden verpasste er die Qualifikationsnorm zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften U18. Noch hat er aber eine Chance. Auch Teamkollegin Finja Sasse (U18) erzielte eine neue persönliche Bestleistung. Sie lief die 3000 Meter in 11:09,90 Minuten und belegte den vierten Platz, womit sie die Grundvoraussetzung für die Teilnahme an den Jugendmeisterschaften U16 erfüllte. Sie braucht aber noch eine Zusatzleistung, die sie wahrscheinlich über 300 Meter in Angriff nehmen wird. Weiterhin waren für die LG UFO über 800 Meter noch Tobias Rein (U18) und bei den Frauen Henrike Ahrens am Start.

Vom LAZ Celle trat Christoph Meldau (U18) erfolgreich im Hoch- und Weitsprung an. Im Hochsprung knackte er mit seinem einzigen gültigen Versuch erstmalig die magische Höhe von 1,80 Meter und schaffte mit dieser neuen persönlichen Bestleistung den dritten Platz. Auch im Weitsprung verbesserte er seine persönliche Bestmarke auf 6,05 Meter und erreichte damit den fünften Platz. Bei den Frauen ging Meike Paulick über 110 Meter Hürden und im Hochsprung an den Start. In beiden Disziplinen landete sie mit 16,10 Sekunden beziehungsweise 1,60 Meter jeweils auf dem vierten Platz.

Als einziger Vertreter des SV Nienhagen zeigte der Mehrkämpfer Alexander Jax eine starke Leistung. Er steigerte sich im letzten Versuch auf 12,01 Meter und kam auf den dritten Platz.

Von CZ