Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Leichtes Spiel für Westercelle in Wolfenbüttel
Sport Sport regional Lokalsport Leichtes Spiel für Westercelle in Wolfenbüttel
15:08 16.02.2012
Celle Stadt

Tischtennis-Oberligist VfL Westercelle steht vor einem leichten Spiel. Denn die Reise morgen geht zum Dritten MTV Wolfenbüttel. Ab 16 Uhr muss das Tabellenschlusslicht erneut auf Spitzenspieler Pontus Frithiof verzichten. Andres Oetken aus der zweiten Riege hilft aus.

Das sieht Mannschaftsführer Lukas Brinkop auch so: „Es hat auch etwas Gutes, ohne unsere Nummer eins zu spielen. So können sich einige Spieler in höheren Paarkreuzen probieren.“ Wolfenbüttel hat die knappen Spiele für sich entscheiden und so 15 Punkte sammeln. Garant für die Platzierung ist die Ausgeglichenheit. Die Positionen eins bis fünf stehen allesamt positivt.

Fabian Finkendey und Brinkop stehen in den Einzeln starke Gegner gegenüber. Mit 3:3 ist Wolfenbüttels Nummer eins Sven Arnhardt aber eher mäßig in die Rückrunde gestartet, ist aber ebenso eine hohe Hürde wie die „Zwei“ Florian Haux.

Im mittleren Paarkreuz werden es Jannik Weber und Stefan Kunz mit Thilo Marschke und Nick Holland zu tun bekommen. Auf Christoph Bruns und Andres Oetken warten Christof Kepski und Davide Manca. Alles Spieler, die in der Rückserie bisher noch nicht überzeugen. Was aber auch nicht bedeutet, dass man sie unterschätzen darf.

So will Westercelles Trainer Marco Werner keine Prognose ausgeben: „Mal abwarten, wie meine Jungs ins Spiel finden. Laufen die Doppel einigermaßen und holen wir oben und in der Mitte jeweils einen Punkt, können wir vielleicht sogar etwas ausrichten.“

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt