Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Luftgewehrschützen des SV Wieckenberg absolvieren Wettkampf zum Saisonauftakt in Wietzer Turnhalle
Sport Sport regional Lokalsport Luftgewehrschützen des SV Wieckenberg absolvieren Wettkampf zum Saisonauftakt in Wietzer Turnhalle
17:07 30.09.2016
SV Wieckenberg Luftgewehrschützen Quelle: Michael Schäfer
Wietze

„Die Halle ist vorbereitet, der ganze Ort ist voll auf Bundesliga gepolt“, freut sich Horst-Dieter Ruschel, Vereinsvorsitzender des SV Wieckenberg, auf den Wettkampf. „Der Druck ist unwahrscheinlich hoch.“ Schließlich soll bei der Veranstaltung alles glatt laufen.

Das wünscht sich Ruschel auch für die beiden Wettkämpfe der Wieckenberger Sportschützen. Zuerst treffen sie am Samstag um 19 Uhr auf den SB Freiheit I, am Sonntag um 13 Uhr findet der Wettkampf gegen den SSG Kevelaer statt. Ruschel geht mit niedrigen Erwartungen an die Duelle. „Freiheit ist ein starkes Team und war in der letzten Saison Deutscher Vizemeister“, sagt Ruschel anerkennend. „Das ist ein Favorit, der ganz oben mitschießen wird.“ Den SSG Kevelaer schätzt er als ebenbürtig ein: „Das wird eine Partie auf Augenhöhe. Die auf Platz eins gesetzte Ivana Andusic-Maximovic ist nicht dabei, da rechnen wir uns Chancen aus.“ Generell müsse man aber zunächst den Wettkampf abwarten. „Die besseren Nerven werden sich durchsetzen“, ist Ruschel sicher.

Auch der SV Wieckenberg geht etwas geschwächt in die Saison: Die Dänin Stine Holtze Nielsen, die auf Platz eins gesetzt ist, kann an diesem Wochenende nicht antreten. „Damit fällt eine unserer Leistungsträgerinnen aus“, bedauert der Vereinsvorsitzende. Nielsens Platz nimmt die Schwedin Michaela Arvidsson ein.

Auf zweiter Position steht der Neuzugang Anne Kowalski. Die junge Schützin war bereits in der Zweiten Bundesliga für den PSSG zu Dresden erfolgreich. „Sie passt vom Alter her super ins Team“, sagt Ruschel. Er hat sein weitreichendes Netzwerk in der Szene genutzt, um Kowalski nach Wieckenberg zu locken. Mit welcher Aufstellung das Team letztendlich seine Wettkämpfe bestreitet, entscheidet sich erst kurzfristig. „Wir werden taktisch entscheiden, wer an welcher Position antritt“, sagt Ruschel. Das Ziel für diese Saison? „Ganz klar der Klassenerhalt.“

Nicht nur der SV Wieckenberg tritt beim Heimwettkampf mit herausragenden Schützen an, auch die Gäste sind zum Teil sogar international erfolgreich. Julian Justus vom ST Hubertus Elsen und Illia Charheika vom SV Gölzau I waren beispielsweise bei den Olympischen Sommerspielen in Rio dabei. So haben Zuschauer Samstag ab 16 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr die Möglichkeit, in Wietze eine Weltklasse-Atmosphäre hautnah zu erleben und mit den Lokalmatadoren mitzufiebern, wenn sie die entscheidenden Schüsse abgeben. Der Eintritt ist frei.

Setzliste des SV Wieckenberg: 1. Stine Holtze Nielsen, 2. Anne Kowalski, 3. Claire-Luisa Ruschel, 4. Constanze Rotzsch, 5. Michaela Arvidsson, 6. Esben Egeskov Jakobsen, 7. Tina Lehrich, 8. Jana Eckhardt, 9. Desiree Degenhard.

Von Amelie Thiemann