Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport MPE-Frauen verpassen Kantersieg
Sport Sport regional Lokalsport MPE-Frauen verpassen Kantersieg
13:01 11.12.2011
Celle Stadt

Allerdings bemängelte MPE-Trainer Marc Tetens vor allem Konzentrationsschwächen seiner Schützlinge. „Das hätte deutlich höher für uns ausgehen müssen“, meinte Tetens, zumal der Tabellenfünfte beim Abstiegskandidaten spielte. Durch eigene Nachlässigkeit habe sein Team den Gegner zu viele Tore werfen lassen. „Das war etwas schludrig.“

Dabei erwischte MPE einen Start nach Maß und warf die ersten neun Tore der Partie. Doch durch diesen hohen Vorsprung und im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich Konzentrationsmängel ein. Die Gäste ließen den Gastgeber bis zur Pause auf 11:16 herankommen.

Dasselbe Bild dann auch in der Schlussphase des Spiels. Beim Stand von 18:27 ließen es die MPE-Spielerinnen schleifen und gestatteten Germania noch fünf Tore zur Ergebniskosmetik, sodass es am Ende nur 27:23 hieß. „Egal. Hauptsache, wir haben gewonnen“, befand Tetens versöhnlich. Auch wenn er sich auch über einige fragwürdige Zeitstrafen geärgert hat, die seine Mannschaft in den letzten Minuten kassierte.

MTV Post Eintracht Celle: Pinkvos – Stanke, Baumgart (1), Forstner (1), Schmidt (3), Grah (3), Zymmek (2), Schlote, Makenthun (2), Tetens (6), Skorek (6), Deutsch (3).

Von Stephanie Sinagowitz