Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport MPE unterliegt in Vorsfelde deutlich
Sport Sport regional Lokalsport MPE unterliegt in Vorsfelde deutlich
17:52 14.11.2010
Von Uwe Meier
Celle Stadt

Er sei selbst überrascht, dass man angesichts der schlechten personellen Voraussetzung so lange gegen den MTV Vorsfelde habe mithalten können. Und deshalb sei er überzeugt, dass „uns die Niederlage ein großes Stück vorangebracht hat“.

Doch seine Worte können nicht darüber hinweg täuschen, dass sich Handball-Oberligist MTV Post Eintracht Celle in einer schwierigen Situation befindet. Mit nur zwei Siegen aus neun Spielen rangiert das Team ziemlich tief im Tabellenkeller. Der Abstand zu einem sicheren Abstiegsplatz beträgt nur zwei Punkte. Und bei dem anstehenden Programm an den kommenden Spieltagen und dem vorherrschenden personellen Problemen bei den Cellern, könnte sich die Lage weiter verschärfen.

Daran ändert auch die Tatsache nichts, das das arg angeschlagene MPE-Team beim MTV Vorsfelde durchaus eine ansprechende Leistung gezeigt hatte und zwischenzeitlich an einer Überraschung schnuppern durfte. In einer bis weit in die zweite Hälfte hinein ausgeglichenen Partie hatten die Celler einige Mal in Front gelegen, in der 34. Minute führten die Gäste sogar mit 24:20.

Doch anschließend nahm das Unheil langsam seinen Lauf. Vorsfelde glich zum 24:24 aus. Und als Celle dann innerhalb von fünf Minuten vier Zeitstrafen (43./45./47./48.) aufgebrummt bekam, geriet der Kräfteverschleiß des ohnehin dezimierten MPE-Teams endgültig den roten Bereich. „Wir sind aus dem Unterzahlspiel zwar noch einigermaßen unbeschadet herausgekommen“, sagte Trainer Grah: „Doch während Vorsfelde personell nachschieben konnte, fehlten bei uns die Alternativen und dadurch die Kraft.“ So lagen die Gäste 32:37 (55.) zurück. Im Wissen um die zu diesem Zeitpunkt nicht mehr abzuwendende Niederlage kassierte MPE in den Schlussminuten noch weitere Treffer zu einer letztlich zu deutlichen Niederlage. „Wir haben uns trotz der klaren Niederlage ordentlich verkauft“, meinte Trainer Alexander Grah.

MTV Post Eintracht Celle: Kibellus, Schneider – Müller (9), Grah (1), Stille (4), Baris (5), Lüer (2), Steffen (4), Nehring (3), Weinmann (6).