Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport MPE verpasst das Halbfinale: „Wir waren einfach nicht gut“
Sport Sport regional Lokalsport MPE verpasst das Halbfinale: „Wir waren einfach nicht gut“
22:55 05.02.2010
Celle Stadt

MPE vergab die Chance des Einzugs ins Final-Four des HVN Pokals. „Wir waren einfach nicht gut, da gibt es auch gar nichts schön zu reden“, sagte MPE-Spielerin Kristin Hoffmann nach der Auswärtsniederlage. Die Mannschaft verpasste den Start und geriet dadurch gleich in den ersten Minuten mit 7:2 in Rückstand. Bis zur Pause schafften sie beinahe den Ausgleich (13:12), und nach der Pause gingen sie sogar mit 19:16 in Führung. „Dann haben wir das Handballspielen eingestellt. Wir haben dem

Gegner durch eine schlechte Abwehrleistung zu viele leichte Tore ermöglicht, gleichzeitig haben wir im Angriff zu viel verworfen„, so Hoffmann. Durch die Niederlage verpasste das Team zum zweiten Mal in Folge den Einzug in die Hauptrunde des DHB-Pokals. In der vergangenen Saison musste sich das Team des damaligen Trainers Alexander Grah nur dem Ligakonkurrenten SV Garßen Celle II geschlagen geben.

MTV Post Eintracht: Wolter, Hoffmann, Windisch (3), Grah (9), Niebuhr (4), Skorek (4), Frost (1), K. Hoffmann (1), Wallheinke, Zywicki, Deutsch.

Von Meike Grieger