Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport MTV Eintracht Celle bricht in Schlussphase ein
Sport Sport regional Lokalsport MTV Eintracht Celle bricht in Schlussphase ein
13:01 14.02.2012
Celle Stadt

Am kommenden Sonnabend heißt es nun Abschied nehmen von der Regionalliga für das Schlusslicht. Gegner in der Burghalle ist dann um 15 Uhr der Uhlenhorster HC II.

Das Spiel begann mit einem echten Paukenschlag. Der Außenseiter aus Celle zog nach schön herausgespielten Kontern durch zwei Treffer von Christian Bartz und einem Tor Felix Petermann nach sieben Minuten auf 3:0 davon. Die Hausherren erhöhten daraufhin den Druck, doch die Celler ließen sich nicht aus dem Tritt bringen und bauten mit einer dicht gestaffelten Verteidigung das eigene Angriffspiel weiter ruhig von hinten auf.

Zwar gelang den Gastgebern wiederholt der Anschlusstreffer, aber der MTVE behielt in der ersten Spielhälfte stets die Nase vorn und verhinderte durch die Abwehr einer nach dem Halbzeitpfiff ausgeführten Strafecke beim Stande von 4:3 den Ausgleich der Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Celler ihre Führung zunächst in der 33. Spielminute zum 5:3 aus. Danach stellten die Gastgeber ihr Spiel um und spielten nach Herausnahme ihres Torwartes mit einem Feldspieler mehr gut 20 Minuten Powerplay. Zunächst sah es so aus, als ob die Gäste diesen Sturmangriff überstehen könnten, denn bis zur 44 . Spielminute verteidigten sie ihre Führung. Allerdings gelang es ihnen nicht, bei ihren Kontern entscheidende Vorteile daraus zu ziehen, dass die Bremer ohne Torwart spielten.

So fiel erstmals der Bremer Ausgleichstreffer zum 7:7. Zwar gelang es der Eintracht im Gegenzug noch einmal, die Führung zurückzuerobern, dann jedoch forderte das Kräfte zehrende Abwehrschlacht ihren Tribut und die Bremer Gastgeber zogen in den letzen fünf Spielminuten zum 8:12-Endstand davon.

MTV Eintracht Celle: Engelke – Bartz (5), Brandes (1), Brüggenjürgen, F. Petermann (2), M. Petermann, Reich, T.-N. Ripke, J.-P. Ripke, Stahlhut.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt