Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport MTV Eintracht Celle mit Torfestival zum Abschluss
Sport Sport regional Lokalsport MTV Eintracht Celle mit Torfestival zum Abschluss
20:26 24.02.2015
Von Oliver Schreiber
Hockey-Oberliga: MTV Eintracht Celle - HC Delmenhorst; Christian Bartz Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Allen voran Christian Bartz, der insgesamt neunmal einnetzte. Die weiteren Treffer erzielten Moritz Petermann (4), Felix Petermann (3) und Jannick Eschemann (1). „Das war ein toller Abschluss einer insgesamt richtig guten Saison. Wir haben Delmenhorst klar dominiert und ihnen keine Chance gelassen. Das war eine sehr starke Leistung von uns“, meinte MTVE-Spielertrainer Martin Winterhoff.

In der Endabrechnung reichte es aber nur zu Platz zwei hinter Hannover 78 – und das trotz stärkstem Angriff (164 Tore in 14 Spielen) und bester Defensive (88 Gegentreffer) in der Liga. Die Chance zum Aufstieg wurde verpasst. „Die Punkte haben wir am Anfang der Saison liegen gelassen, da waren wir noch nicht richtig eingespielt und mussten einige Ausfälle verkraften“, erklärt Winterhoff.

Das Fehlen von Bartz auf Grund eines Leistenbruchs wog dabei am schwersten. Er fehlte in den ersten fünf Partien, aus denen alle drei Saisonniederlagen resultierten – allesamt auswärts. Vor eigenem Publikum gewannen die Celler alle Spiele. Mit Bartz blieb Eintracht ungeschlagen und gewann acht von neun Spielen (ein Remis). Kein Wunder, denn Bartz traf im Schnitt 7,5 Mal pro Partie und wurde mit 68 Treffern Torschützenkönig der Oberliga. „Keine Frage, Christian ist unser Schlüsselspieler“, so Winterhoff.

Gegen Delmenhorst, die durch diese Niederlage auf den vorletzten Platz abrutschten und wohl absteigen werden, legte der MTVE los wie die Feuerwehr und führte nach zehn Minuten bereits mit 6:0. Diesen Vorsprung ließen sich die Celler nicht mehr nehmen und bauten ihn am Ende sogar noch auf neun Tore Unterschied aus.

MTV Eintracht Celle: Fischer – A. Eschemann, J. Eschemann (1), Ripke, M. Petermann (4), F. Petermann (3), Bartz (9), Winterhoff.