Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport MTV Eintracht ist Deutscher Meister im Indiaca
Sport Sport regional Lokalsport MTV Eintracht ist Deutscher Meister im Indiaca
18:17 16.05.2014
Die Indiaca-Teams des - MTV Eintracht haben auf der Deutschen Meisterschaft - Zusammenhalt bewiesen.  Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Das Team um Trainer Dieter Rothe absolvierte ein perfektes Turnier und bestieg unbesiegt das Siegertreppchen. Gegen fünf Mannschaften setzten sich die Celler durch und überließen ihren Gegnern weder in der Hin-, noch in der Rückrunde einen Punkt. „Zehn Spiele an einem Tag sind schon hart, aber unser Team hat das richtig gut gemeistert“, sagt Schmidt.

Besonders Andrea Steingrauß und Christine Bartsch, die spontan für eine kranke Spielerin eingesprungen waren, zeigten eine gute Leistung. „Sogar die anderen Mannschaften haben den beiden Respekt ausgesprochen“, sagt Schmidt.

Ebenfalls erfolgreich war die Ü55-Männermannschaft. Sie sicherte sich die Bronzemedaille. Auch in dieser Spielklasse mussten die Celler Sportler alles geben, um die hochqualifizierten Gegner besiegen zu können.

Die Celler Damen traten in der Altersklasse Ü35 an. Die Mannschaft um Spielführerin Monika Donder lieferte bei ihrer Premiere in dieser Spielklasse zwei hervorragende Partien ab, musste sich dann aber den etablierten und renommierten Gegnern geschlagen geben und landeten auf Platz acht.

Insgesamt nahmen an der zweitägigen Meisterschaft zehn Verbände mit 32 Vereinen und 87 Mannschaften in unterschiedlichen Altersklassen teil. „Auf so einem großen Wettbewerb waren wir noch nie“, sagt Schmidt. Seit 2010 ist der MTVE im Indiaca auch auf Landesebene und Deutschen Meisterschaften vertreten.

Die Mannschaften des MTVE auf der Deutschen Indiaca Meisterschaft, Damen Ü35: Monika Donder, Rita Spitzer, Diana Pistorius, Heidrun Dzirzawa, Renate Rothe.

Herren Ü55: Reiner Schmidt, Klaus Rohr, Frank Dupuis, Bernhard Hassa, Hans-Heinrich Plat.

Mixed Ü55: Trainer Hans-Dieter Rothe, Andrea Steingrauß, Christine Bartsch, Klaus Rohr, Frank Dupuis.

Von Johanna Müller