Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport MTVE-Hockey-Nachwuchs holt sich Niedersachsentitel
Sport Sport regional Lokalsport MTVE-Hockey-Nachwuchs holt sich Niedersachsentitel
18:08 05.03.2018
Die B-Knaben des MTV Eintracht Celle (von links) Magnus Haus, Johannes Heine, Friedrich Dykerhoff, Vincent Radü, Timm Poerschke, Bent Koszarek, Louis Thomas, Anton von Rheden, Till Brockmann, Torwart Paul Ahrendt und den Trainern Jörg Wehrmeister (links) und Ole Brockmann. Quelle: Michael Poerschke
Celle Stadt

Das Team des MTVE war mit guten Aussichten in den letzten Spieltag gestartet und machte mit einem 7:1 gegen MTV Braunschweig klar, dass sie den Titel wollten. „Die Jungs haben gleich selbstbewusst begonnen“, sagt der MTVE-Trainer. Diese Euphorie haben die jungen Spieler auch auf das zweite Spiel übertragen: Mit einem 5:0 besiegten sie die Mannschaft von Hannover 78 II.

„Im abschließenden Spiel gegen Hannover 78 I fehlte teilweise die Konzentration“, fasst Wehrmeister zusammen. Während das Celler Team in der ersten Halbzeit in Rückstand geriet, gelang ihm nach dem Wiederanpfiff der Ausgleich zum 4:4. Doch die Hannoveraner schalteten auf Konter und erzielten noch zwei Tore. Die Partie endete schlussendlich 4:6 aus Sicht des MTVE. „Das Spiel haben wir verpennt“, resümiert der Trainer, „da waren die Jungs schon in Gedanken beim Gewinn der Niedersachsenmeisterschaft.“ Dieses Ergebnis sei jedoch nur ein kleiner Wermutstropfen im Hinblick auf den Gesamtsieg.

Mehr geht nicht: Als Niedersachsenmeister haben die B-Knaben den höchsten Titel ihrer Klasse gewonnen. Das ist ein wichtiges Zeichen für die Nachwuchsförderung des Klubs an der Nienburger Straße. „Durch diesen Erfolg können wir noch mehr junge Spieler für den Verein begeistern“, erhofft sich Trainer Wehrmeister. Die jungen Hockeytalente machen Mut für die Zukunft – gerade auch um den Nachwuchs an den Sport heranzuführen.

Sich auf dem Erfolg ausruhen, will der MTVE nicht. Das Team steigt nun in die Vorbereitung für die Feldsaison ein – insofern das Wetter mitspielt. Denn mit dem Internationalen Hockey Cup, der vom 1. bis zum 3. Juni auf der Anlage des MTVE ausgespielt wird, wartet schon der nächste Höhepunkt auf die Hockey-Truppe.

Unglückliches Ende für die Tennisdamen des VfL Westercelle in der Hallen-Oberliga: Nach einer 0:6-Niederlage gegen den Tabellenführer Neuenhaus und bei gleichzeitigen Erfolgen der beiden Abstiegskonkurrenten Havelse und HTV Hannover am letzten Spieltag müssen die VfL-Damen absteigen. - Eine Etage tiefer in der Landesliga entschieden die Damen der Celler Tennisvereinigung das Stadtderby gegen Westercelle II mit 6:0 für sich. Die CTV stand bereits vorher als Auf-, der VfL als Absteiger fest.

Heiko Hartung 05.03.2018

TuS Bergen hat am 18. Spieltag der Handball-Landesliga der Männer gegen den SV Teutonia Uelzen-Salzwedel gewonnen und damit tatsächlich den fünften Platz erreicht. Der HBV 91 Celle kämpft weiter tapfer, verlor dennoch gegen TuS Jahn Hollenstedt und hat nun schon sechs Punkte Rückstand auf den Drittletzten. Auch der MTV Müden ging leer aus: Die Örtzejungs verloren beim MTV Dannenberg und hängen auf Platz vier fest.

05.03.2018

Nicht den erhofften Sieg, aber wenigstens einen Punkt holte der SV Altencelle in der Handball-Verbandsliga der Männer. Aber was sich beim 28:28 (9:15) gegen den VfL Wittingen in der Celler HBG-Halle abspielte, war höllisch gut. Dennoch rutschte der SVA durch das Unentschieden auf Platz zwölf, weil Abstiegskonkurrent HSG Oha deutlich mit 34:19 gegen Soltau gewann.

05.03.2018