Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport MTVE mit Kantersieg zum Abschied
Sport Sport regional Lokalsport MTVE mit Kantersieg zum Abschied
16:08 21.02.2012
Von Heiko Hartung
Thomas Reich MTVE mit Kantersieg zum Abschied - CELLE. Das letzte Spiel der Saison hat der MTV Eintracht Celle gewonnen und sich damit versˆhnlich aus der Hallenhockey-Regionalliga verabschiedet. 20:7 hiefl es am Ende gegen den UHC Hamburg. - Thomas Reich stand in seinem letzten Spiel als Trainer der komplette Kader zur Verf¸gung. Der Abstieg stand bereits seit dem vorletzten Spieltag fest. Entsprechend war auch seine Ansage vor dem Spiel: Alle sollten Spafl haben, sagte Reich, der allen Akteuren viel Einsatzzeit versprach. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

Thomas Reich stand in seinem letzten Spiel als Trainer der komplette Kader zur Verfügung. Der Abstieg stand bereits seit dem vorletzten Spieltag fest. Entsprechend war auch seine Ansage vor dem Spiel: Alle sollten Spaß haben, sagte Reich, der allen Akteuren viel Einsatzzeit versprach. „Egal, was kommen wird.“

Der Gegner UHC Hamburg war mit einem ersatzgeschwächtem Kader angereist, da die Stammspieler bei der Nord-Ostdeutschen Meisterschaft der männlichen Jugend A zum Einsatz kamen.

Nach einer kurzen Verabschiedung Reichs durch die Mannschaft, begann die Partie. Celle startete sicher und ruhig, nahm die Zügel gleich in die Hand und ließ die Gäste nicht ins Spiel finden. „Richtig befreit wirkte das Team, kein Vergleich zur bisherigen Saison“, so der scheidende Coach. In der 5. Minuten begann dann der Torregen, innerhalb von drei Minuten führte Celle 3:0. UHC gelang zwar noch direkt der Anschlusstreffer, doch Celle griff weiter an und traf weiter nach Belieben. Zur Halbzeit führte MTV Eintracht verdient mit 10:3, einige Chancen wurden dabei sogar noch liegen gelassen.

Und auch die zweite Hälfte knüpfte nahtlos an die erste an: Celle griff munter an, UHC versuchte sein Glück mit einigen Kontern. Zum Ende stand es 20:7 – ein Ergebnis, das alle Celler Spieler und Zuschauer sehr freute.

„Ein toller Abschluss der Saison und auch ein ganz toller Abschluss für mich als Trainer“, sagte Reich nach dem Spiel. Wobei er auch eingestehen musste, dass es ärgerlich ist, dass es nicht zum Klassenerhalt gereicht hatte. Denn einige gute Chancen, die beiden fehlenden Punkte zu holen, hatte das Team schließlich. Es bleibt zudem noch festzuhalten, dass Celle den zweitbesten Sturm der Liga gestellt und das sich das Team in vielen Bereichen weiterentwickelt hat. „Gerade Spieler, die vergangenes Jahr noch in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kamen, haben einen großen Sprung gemacht“, sagte Reich. „Jetzt bleibt abzuwarten, was die Feldsaison bringen wird, ob es endlich zum Aufstieg reichen wird und wie es danach in der Oberliga weitergehen wird.“

Aufstellung: Engelke- Eschemann (1), J.-P. Ripke (2), T.-N. Ripke, Brüggenjürgen, Bartz (8), F. Petermann(1), M. Petermann, Domrich (1), Brandes (4), Stahlhuth (1), Winterhoff (2).