Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Matthias Schmunk holt den Vizetitel
Sport Sport regional Lokalsport Matthias Schmunk holt den Vizetitel
16:34 09.08.2010
Von Jürgen Poestges
Hermannsburg

Viele Nationaltrainer nutzten das Turnier als letzten Formtest ihrer Athleten für die im September stattfindenden Weltmeisterschaften in Tokio.

Schmunk hatte nach einem Freilos den Niederländer Vuijsters als Gegner. Beide Superschwergewichtler (über 100 kg) kennen sich bereits von anderen internationalen Turnieren. Daher entwickelte sich eine spannende Partie, die Schmunk in der Verlängerung für sich entscheiden konnte. Auch gegen Pille (Brandenburg) ging Schmunk beherzt zur Sache. Nach anfänglichen Rückstand warf der Hermannsburger seinen Kontrahenten mit Ippon auf die Matte.

Im Halbfinale bezwang Schmunk den jungen Ukrainer Bileskyi ebenfalls mit vollem Punkt. Im Finale stand ihm dann der Olympianeunte Andreas Toelzer aus Mönchengladbach gegenüber. Beide Athleten trainieren oft bei Lehrgängen der Nationalmannschaft und kennen sich daher gut. Früh setzte der 150 kg schwere Toelzer einen Innenschenkelwurf (Uchi-Mata) an und warf Schmunk mit vollem Punkt. Bei der Siegerehrung strahlte Schmunk. Denn der zweite Platz bei diesen Einzelmeisterschaften ist der zweitgrößte Erfolg seiner Karriere.

Miriam Garmatter (Gewichtsklasse bis 57 kg) musste gegen die Niederländerin Franssen auf die Matte. Mit permanent starkem Griffkampf beschäftigte Garmatter ihre Gegnerin, die im Verlauf der Partie drei Passivstrafen erhielt. Kurz vor Ende der Kampfzeit geriet Garmatter in einen Haltegriff, aus dem es kein Entrinnen mehr gab. Da sich die Niederländerin nicht bis zum Poolsieg durchsetzte, war für Garmatter das Turnier damit beendet.