Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Medaillenregen für Celler Rhönradturner
Sport Sport regional Lokalsport Medaillenregen für Celler Rhönradturner
17:12 21.09.2016
Die Rhönradturner des ESV Fortuna Celle belegten zahlreiche vordere Plätze beim Norddeutschen Pokalwettkampf in Hamburg.
Hamburg

In der Altersklasse der Sieben- und Achtjährigen erturnte sich Johanna Kinde mit ihrer sehr sauber durchgeturnten Kür den ersten Platz und sicherte sich einen der begehrten Pokale. Vereinskameradin Julia Hartmann folgte ihr auf den zweiten Platz und bekam die Silbermedaille überreicht.

Fünf Turner des ESV starteten in der Altersklasse der Neun- und Zehnjährigen. Hier glänzte Paula Niesner durch die saubere Ausführung ihrer Kür und nahm die Bronzemedaille entgegen. Über den fünften Platz freuten sich Mia Fritz und Hanna Toleikis. Matthes Kinde belegte den achten Platz. Mit einem erhöhten Schwierigkeitsgrad ging Nele Mohs in den Wettkampf und musste zwei Hilfestellungen in Kauf nehmen. Dennoch wurde ihr Mut mit dem achten Platz belohnt. Bei den Elf- und Zwölfjährigen errang Leonie Gebhardt den siebten Platz und Antonia Hartmann in ihrem zweiten Wettkampf den 19. Platz.

Lena Deryck schaffte bei den 13- und 14-Jährigen den Sprung aufs Treppchen, indem sie in ihrer Kür viele Schwierigkeitsteile zeigte. Dafür erhielt Deryck die Bronzemedaille. In derselben Altersklasse turnte Luna Kling ihren zweiten Wettkampf und belegte den achten Platz. Jette Nicolai konnte in ihrem ersten Wettkampf einen souveränen Start mit dem elften Platz bei insgesamt 24 Teilnehmerinnen hinlegen.

Caroline Rothert-Schnell trat in der Bundesklasse im Mannschaftswettkampf der Landesturnverbände an. Sie wurde ausgewählt für die A-Mannschaft des Niedersächsischen Turnerbundes und zeigte erstmalig in der Erwachsenenklasse eine Musikkür. Rothert-Schnell bekam für ihre Musikkür einen hervorragenden Endwert von 8,5 Punkten. Die A-Mannschaft gewann schließlich die Silbermedaille.

Von Amelie Thiemann