Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Meister-Team von 1967 wieder vereint
Sport Sport regional Lokalsport Meister-Team von 1967 wieder vereint
19:18 06.06.2017
Sie waren Teil des erfolgreichen MTV-Teams: (stehend von links) Helmut Bialas, Eberhard Schulz, Wolfgang Wagner, Friedhelm Freiling, Hellmuth Bail, Michael Theilmann, Claus-Dieter Franke, (kniend von links) Wolfgang Hertmann, Willi Bührke, Manfred Fischer und Diethard Behr. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Fast alle ehemaligen Spieler und die damaligen Trainer Diethard Behr und Eberhard Schulz waren gekommen, um die alten Zeiten wieder aufleben zu lassen. Auch der Niedersächsische Volleyball-Verband gratulierte. Die A-Jugend-Mannschaft war 1967 besonders erfolgreich, denn sie gewann als erste ballspielende Mannschaft aus Celle die Deutsche Meisterschaft. Die Jungs wurden dann mit dem Juniorenteam 1968 Deutscher Juniorenmeister. Es folgten zahlreiche Siege.

„Wir waren eine renommierte Mannschaft und haben damals trainiert ohne Ende. Wir haben alles gegeben und wer nur halbherzig dabei war, war raus. Wir trainierten im Winter barfuß im Schnee, und damit beim Spiel keiner übertritt, wurde auch schon mal Stacheldraht aufgespannt“, schmunzelt Bialas, der mit der Junioren-Nationalmannschaft dann viel unterwegs war. Der heute 68-Jährige liebt Volleyball noch immer. Seine ganze Familie ist begeistert von dem Sport. „Ich habe mit 13 angefangen, Volleyball zu spielen, und auch später in Wietzenbruch ein Team aufgebaut“, sagt der pensionierte Berufsschullehrer.

Der Jugendmannschaft des damaligen MTV Celle war es zu verdanken, dass Celle zu einer Volleyball-Hochburg wurde. Das Team verschaffte sich durch seine überragenden Leistungen Respekt. Nun genossen es die ehemaligen Spieler, sich nach 50 Jahren über die alten Erfolge auszutauschen. Von der Idee eines Treffens waren alle begeistert.

Auch der ehemalige Trainer Diethard Behr freute sich sehr. „Es herrschte eine fröhliche Stimmung beim Wiedersehen. Die Gruppe war damals schon nicht nur sportlich, sondern auch zwischenmenschlich toll“, sagt Behr. Durch den überraschenden Sieg 1967 bei der Deutschen Meisterschaft sei in Celle eine Euphorie ausgebrochen. „Wir hatten schon eine unglaubliche Jugendarbeit beim MTV und waren sehr erfolgreich. Viele Spieler waren nach ihrer Zeit als Leistungssportler auch noch als Trainer, Schiedsrichter oder Funktionär tätig.“

Von Jessica Poszwa