Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Mit Rekordwürfen zur Zwergenmedaille
Sport Sport regional Lokalsport Mit Rekordwürfen zur Zwergenmedaille
15:27 28.09.2016
Hamburg

Mit einem Rekordsprung von 5,42 m im letzten Versuch holte sich Marvin Rullmann (M 14) die bronzene Zwergenmedaille. Die Diskusscheibe schleuderte Marvin auf 35,08 m, was einer persönlichen Leistungssteigerung von fünf Metern entsprach (Platz 4). Auch im 80 m Hürdenlauf verbesserte er seine alte Hausmarke auf 13,05 sec (Platz 4). Im 100 m-Sprintfinale belegte Marvin mit 12,81 sec (VL 12,74 sec) Platz 7, mit der Kugel kam er auf 10,67 m (Platz 5).

Für die zweite Medaille sorgte Kaya Krüger (W 14) im 2000 m-Lauf. In diesem Rennen gingen die Mädchen an ihre Leistungsgrenze und Kaya Krüger ging mutig das Tempo mit. So wurde sie am Ende mit der silbernen Zwergenmedaille und der persönlichen Bestzeit von 7:16,14 min belohnt. Bereits zwei Stunden vorher hatte sie die 800 m-Strecke ebenfalls in der Bestzeit von 2:41,38 min bewältigt.

Esther Boeijink (W 14) erzielte im Weitsprung mit 4,62 m einen guten siebten Platz. Im 100 m Lauf und im 80 m Hürdenlauf stellte sie mit 14,10 sec und 13,99 sec zwei neue Bestleistungen auf. Im Hochsprung überquerte sie 1,37 m.

Sina Otte wurde im Kugelstoßen mit 7,95 m Siebte. Auch ihre Leistungen im 100 m Sprint (14,20 sec), Weitsprung 4,20 m und Speerwerfen (20,39 m) liegen nur knapp unter ihren Bestleistungen.

Jonah Helms (M 12) beeindruckte beim Ballwerfen. Ihm gelang eine Steigerung von sieben Metern. Mit 46 m stieg Jonah als Zweiter aufs Treppchen. Zuvor war Jonah mit 1,35 m Achter im Hochsprung geworden und hatte den fünften Rang im 800 m Lauf in 2:31,86 min belegt. Das B-Finale über 75 m gewann er in 10,90 sec.

Max Dehning (M 12) startete eine Klasse höher und ließ gleich beim Diskuswerfen durch die Rekordweite von 26,97 m (Platz 7) aufhorchen. Im Weitsprung erreichte er 3,72 m und im Kugelstoßen kam er auf 8,50 m. Mit 40,23 m setzte er sich im Speerwerfen gegen die Konkurrenz aus dem älteren Jahrgang durch und gewann die Goldmedaille mit Kreisrekord.

Marie Dehning verfügt über die gleichen Wurffähigkeiten. Mit ihrem Wurfarm ließ sie den 400 g schweren Speer bei 39,18 m landen. (Kreisrekord und Goldmedaille). Mit 5,07 m sprang sie zur Bronzemedaille. Den 80 m-Hürdenlauf schaffte sie in der Rekordzeit von 10,33 sec (Platz 7), im Kugelstoßen kam sie erstmalig über neun Meter (9,06 m, Platz 4).

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt