Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Mit Sorgen und ohne Durck nach Vorsfelde
Sport Sport regional Lokalsport Mit Sorgen und ohne Durck nach Vorsfelde
17:08 11.11.2010
Von Uwe Meier
Celle Stadt

CELLE. Ein Team, dass zwar auch schon drei Niederlagen einstecken musste, die allerdings allesamt auswärts gegen die drei Topteams Northeim, Großburgwedel und Aue Liebenau zustande kamen. In den anderen Partie sammelte vorsfelde, in dem mit Niels Kahler und Miroslav Jovicic zwei ehemalige Celler stehen, nicht nur Punkte, sondern knackte dabei zumeist auch die 40er-Treffermarke.

Das ist es nur allzu verständlich, dass die Celler nicht unbedingt als Favorit nach MTV Vorsfelde reisen. Zudem spricht ein weiterer Aspekt nicht unbedingt dafür, dass das MPE-Team nach 60 Spielminuten die Heimreise mit Pluspunkten wird antreten können. Die ohnehin angespannte personelle Situation hat sich nicht gerade verbessert. Steffen Müller hat zwar das Training aufgenommen, doch ob er spielen kann, ist nicht sicher. Philipp Kouba und Marko Steffen würden wohl spielen, doch Grah überlegt, ob es nicht besser wäre, beide angesichts ihrer Verletzungen pausieren zu lassen. Und wann Sascha Niebuhr wieder auflaufen kann ist ungewiss. Zudem fehlen die gesperrten Hendrik Löbens und Sascha Dehning. „Das nennt man dann wohl stark dezimiert. Schön ist was anderes“, so Grah, der die Flinte dennoch nicht gleich ins Korn werfen will. „Unter diesen Voraussetzungen können wird ganz ohne Druck dahin fahren“, sagt er. „Und wer weiß, vielleicht können wir die ja ein bisschen ärgern. Wir werden auf jeden Fall kämpfen. Und dann sehen wir ja, was am Ende dabei herauskommt.“