Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Mit viel Optimismus gen Süden
Sport Sport regional Lokalsport Mit viel Optimismus gen Süden
12:30 24.02.2012
Bergen Stadt

Der Gastgeber rangiert momentan auf Platz fünf und hat noch theoretische Chancen auf den Aufstieg. Die „Keiler vom Burgenteam“ gelten als sehr heimstark, verloren lediglich gegen Ligaprimus Stadtoldendorf. Doch bereits im Hinspiel (23:23) zeigte die Mannschaft von Jörg Matthée, dass sie gegen die Mannschaft aus Südniedersachsen bestehen kann.

Plesse agiert im Angriff viel mit Eins-gegen-Eins-Situationen und versucht stetig, seine starken Außen wie Routinier Jan Glapka freizuspielen. Ein richtiger „Shooter“ für die zweite Reihe fehlt der HSG zwar, wenngleich der Ex-Anderter Marc Wengler zu beachten ist. In der Defensive stellt die Spielgemeinschaft eine defensive 6:0-Abwehr, die nur mit viel Bewegung und Geduld auseinanderzuziehen ist.

„In diesem Spiel ist auf jeden Fall ein Punktgewinn drin, wenn wir an die Leistung der vergangenen Wochen anschließen, wo wir den Tabellenführer kurz vor der Niederlage hatten“, hofft der stets optimistische Außen Dominik Blancbois. Da kommt es natürlich gelegen, dass Matthée wieder auf Mittelmann Julien Guse zurückgreifen kann, der wieder für Ruhe und Cleverness sorgen dürfte.

Das ist auch bitter nötig, weil Bergen ein wenig angeschlagen gen Süden fährt, da unter der Woche einige Spieler wegen Krankheit passen mussten und Wilken Rodehorst zudem fehlt. „Aber man kann sich sicher sein, dass alle Spieler motiviert sind, endlich den überfälligen Befreiungsschlag zu landen“, so Blancbois kämpferisch.

Von cz