Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Mitarbeiter des Klinikums Wahrendorff lernen Standort in Celle als Läufer kennen
Sport Sport regional Lokalsport Mitarbeiter des Klinikums Wahrendorff lernen Standort in Celle als Läufer kennen
18:19 08.03.2015
Von Christoph Zimmer
Jessica Münch, Lukas Duda und - Bernadette Schwarze (von links) vom Klinikum Wahrendorff lernten den neuen Standort in Celle als Läufer kennen. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

„Wir freuen uns, dass wir nicht nur mit dem Fachkrankenhaus nach Celle kommen, sondern auch als Läufer in der Stadt dabei sein können“, sagte Duda nach der Ankunft im Zielbereich. Beeindruckt war er vor allem von der tollen Kulisse. „Es war eine schöne Kombination von Sehenswürdigkeiten und Natur – und das mitten in der Stadt.“ Wichtiger als die Zeit war dem früheren Marathonläufer aber der Start an sich. „Wir wollen zeigen, dass die Berufszweige wichtig sind in einer Gesellschaft, in der die seelischen Erkrankungen immer weiter zunehmen.“

Sport ist dabei auch wichtiger Bestandteil des Behandlungskonzepts. „So können die Patienten einfach mal abschalten. Außerdem kann der Sport ihnen Erfolgsmomente verschaffen und Glückshormone ausschütten.“ Sport als Therapie werde da zunehmend wichtiger, sagte Duda. Und in seiner Wirkung noch vielfach unterschätzt. „Es muss ein größeres Bewusstsein dafür entstehen, dass dieses Feld in der Behandlung von großer Bedeutung ist.“

Physiotherapeutin Bernadette Schwarze und Heilerziehungspflegerin Jessica Münch gingen ebenfalls an den Start. Und waren beeindruckt von den vielen Zuschauern. „Es ist wie ein großes Familienfest, eine großartige Atmosphäre“, sagten die beiden. Im nächsten Jahr wollen sie wiederkommen.