Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Mü+den Müdenern fehlt die Einstellung
Sport Sport regional Lokalsport Mü+den Müdenern fehlt die Einstellung
18:34 16.01.2017
Müden (Örtze)

MÜDEN. Dabei war die Anfangsphase noch recht ausgeglichen. Nach kurzem Beschnuppern legte der Gastgeber eine Schippe drauf und setzte sich mit 7:2 (9. Spielminute) ab. Grund dafür waren vor allem die schlecht vorbereiteten Torabschlüsse der Müdener, die die Hausherren förmlich zu Gegenstößen einluden.

Nach einer Auszeit fing der MTV sich. Die Gäste zeigten ein Angriffsspiel mit einer besseren Struktur und eine stabilere Deckungsarbeit. Müden verkürzte bis zum 9:11 (25. Spielminute). Doch bis zur Halbzeitpause legten die Gastgeber noch einen weiteren Treffer nach. Doch wer Hoffnungen auf eine Müdener Überraschung hatte, sah sich nach der Pause enttäuscht. Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte der MTV zwar noch einmal auf 13:15 (31. Spielminute) verkürzen. Doch dann verfielen die Gäste wieder in ihren alten Trott: Im Angriff warf der MTV den Ball unvorbereitet auf das gegnerische Tor, wofür sich die Außenspieler der Gastgeber artig bedankten – mit etlichen Gegenstößen und fast genauso vielen Toren.

So stand es schnell nach 41. Minuten 25:16 für die Hausherren aus Vinnhorst. Diesen Abstand verwalteten die Hannoveraner locker über die restliche Spielzeit. „Leider haben wir auch im neuen Jahr sehr schwankende Leistungen gezeigt. Sicherlich haben wir durch die verletzten Spieler ein Handicap, aber das dürfen wir auf keinen Fall als Ausrede vorschieben. Heute hat einfach bei einigen Spielern die Einstellung und die Leistung nicht gestimmt“, zeigte sich Coach Markus Haydl enttäuscht. „Wir haben viel zu passiv gespielt, und zudem viel zu oft unvorbereitet auf das gegnerische Tor geworfen. Die Deckung war okay. Aber viel zu viele leichte Gegenstoß Tore tun immer extrem weh.“

Für Müden wird es jetzt allerhöchste Eisenbahn, um nicht noch weiter in Gefahr zu geraten, muss die Truppe unbedingt punkten.

MTV Müden: Zywicki, Jablonski – Parpart, Ahrenbeck (je 5), S. Müller, von Bothmer (je 4), D. Hüsken (3), Worthmann (2), Eilmes, Kohlmeyer (je 1), Ehlert, C. Hüsken, H. Müller.

Von Stefan Mehmke